Vergleich deutscher Automobilhersteller und Baumarktketten hinsichtlich SEO

CSS-Sprites mit Sass und CompassDie Analyse von Domains auf Basis relevanter Key Performance Indikatoren wie dem Sichtbarkeitsindex, TOP-100, TOP-10 bzw. TOP-3 Rankings, Backlinks, u.v.a.m. gehören zur alltäglichen Arbeit im Bereich Suchmaschinenoptimierung dazu. In den vergangenen Wochen habe ich mich zwei Branchen etwas genauer gewidmet. So entstand ein Artikel der die wichtigsten sechs deutschen Automobilhersteller auf Basis der Sistrix-Toolbox (SEO Tool) miteinander vergleicht. Genauer gesagt, die Domains der dt. Automobilhersteller. Eine heute veröffentlichter Artikel hingegen widmet sich den sieben größten dt. Baumarktketten. Ziel dieser Artikel ist es in erster Linie eine Vergleichbarkeit zu ermöglichen. Als jemand der sich eher auf Fakten, als auf die viel zitierten "Bauchgefühle" verlässt, interessieren mich Zahlen & Fakten. In der Hoffnung, dass es dem ein oder anderen von Euch ähnlich geht, freue ich mich jederzeit über Anregungen und Feedback.

 (weiter)

CSS-Sprites mit Sass und Compass

CSS-Sprites mit Sass und CompassDas man mit CSS-Sprites die Ladezeit des Web-Frontends vom Websites teilweise signifikant verbessern kann, sollte zumindest den Lesern des Webstandard-Blogs nicht ganz neu sein. Für nicht wenige Anwender ist es jedoch nicht immer ganz leicht, mal eben ein CSS-Sprite anzulegen, diese aktuell zu halten und ggf. noch auf responsives Verhalten zu optimieren. Der tägliche Umgang mit solchen Sprite-Grafiken erweist sich nicht selten als diffizil, vor allem dann wenn ein Team von mehreren Frontend-Entwicklern daran arbeitet. Bei Anpassungen muss neben der dazugehörige CSS-Datei,auch die Grafik stets aktualisiert werden. Ein aktueller Artikel des der Berliner Full-Service-Agentur mediaworx zeigt, wie man CSS-Sprites mit Sass und Compass automatisiert erstellt und besonders bei Änderungen keine Zeit bei der Umsetzung verliert.

Mit Universal Analytics hin zum umfassenden Datawarehouse System

Mit Universal Analytics hin zum umfassenden Datawarehouse SystemEine der initialen und stets wiederkehrenden Maßnahmen für ein optimales Aussteuern sämtlicher Inhalte im Online-Marketing-Mix sollte stets die Analyse des Nutzerverhaltens sein. Aber wie kommt man an diese Informationen und Fakten, die das oftmals dafür herangezogene Bauchgefühl von Entscheidern ablösen? Über Webanalyse! Und kaum ein Analysetool in diesem Bereich, hat in den letzten Wochen und Monaten mehr neue Features ans Tageslicht gebracht als Google Analytics. Die mit dieser stetigen Entwicklung verbundene Umstellung von Google Analytics, hin zur neuen Version Universal Analytics wird für alle Interessierten unter Euch, in einem ausführlichen Artikel auf SEOCouch.de etwas detaillierter beschrieben. Von Informationen was bei Universal Analytics alles neu und vor allem anders als beim Vorgänger Google Analytics ist, möglichen Konfigurationsmöglichkeiten, bis hin zu möglichen Auswirkungen von Universal Analytics für das eigene Business.

 (weiter)