Welche Barrieren im Web kennt ihr?

Der auf dem Barriere-Kompass veröffentlichte Artikel "Viele Netz-Nutzer kennen keine Internet-Barrieren" hat in mir die Frage aufkommen lassen, welche Internet-Barrieren wohl die Leser des Webstandardblogs kennen? Denn Barrieren lauern in vielen Bereichen, ob fehlerhafter und nicht valider Quellcode der Webseite oder bspw. eine schlechte Usability in Formularen, aufgrund dessen der ein oder andere Anwender einen Buchungs- oder Kaufvorgang abbricht. Also, welche inhaltlichen, strukturellen oder technischen Beispiele an Barrieren im Web kennt ihr? Es können auch Webseiten verlinkt werden, die solche Barrieren aufweisen oder beschreiben, um so ggf. Neueinsteigern in die Problematik noch ein wenig Wissen an praktischen Beispielen bezüglich "Barrieren im web" vermitteln zu können.

 (weiter)

Pagerank-Update von Google 05/2009

Wie heute morgen wieder einmal in dem ein oder anderen SEO-Blog zu lesen oder an der Pagerank-Toolbar zu erkennen ist, hat Google gestern sein zweites Pagerank-Update für 2009 durchgeführt und das noch nicht einmal zwei Monate nach dem letzten Update. Und diesmal ging es richtig bergab, von 5 auf 3, dass heißt das 2009 in dieser Hinsicht eine Halbierung des Pageranks für den Webstandardblog bereit hält. Respekt! Den Grund für diese Entwicklung kann ich mir vielleicht schon denken. Allerdings ist es schon etwas eigenartig, wenn Blogs die gerade einmal ein paar Monate alt sind, einen höheren "Trust" besitzen sollen. Und wer von Euch jetzt selber mal schnell checken möchte wie es um den Pagerank der eigenen Seite aussieht, kann dies wie gewohnt bei Sistrix tun.

 (weiter)

3x t3n Magazin und Open Source T-Shirt zu gewinnen

t3n Magazin Nr. 16Um sich in Sachen Neuigkeiten auf dem laufenden zu halten, lesen viele von Euch neben Blogs natürlich auch gern Webdesigner Magazine. Daher möchte ich Euch das Angebot des Yeebase-Verlages an den Webstandardblog natürlich vorenthalten. Es können drei Ausgaben des t3n Magazins Nr. 16 und drei Open-Source-Shirts gewonnen werden! Schwerpunkt dieser t3n-Ausgabe ist das Thema "Innovatives E-Business". Ein Blick in das Inhaltsverzeichnis verät, dass Themen wie das Entwickeln von Social-Media-Strategien, effektive Werbung mit Google AdWords, Alternativen zu Google Analytics, Vergleiche von Root-Servern, Webentwicklung für das iPhone ( CSS-Animationen und GPS-Daten im Browser ), aber auch Webstandards und CMS-News eine gewichtige Rolle in dieser Ausgabe spielen. Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr im weiteren Verlauf des Artikels.

 (weiter)

Contoo - The Conference-Tool

Contoo - The Conference-Tool[ Trigami-Anzeige ] Konferenzen und Veranstaltungen besuchen, die einem neues Wissen vermitteln besucht jeder gern. Einen solchen Event organisieren, möchten allerdings sicherlich die wenigsten, denn die meisten wissen welche Arbeit hinter einer solchen Veranstaltung steckt. Genau diesem Problem hat sich das Spektrum der Wissenschaft angenommen und eine web-basierte Konferenzorganisations und -verwaltungssoftware namens CONTOO entwickelt, dessen Zielgruppe Personen sind die wissenschaftlichen Konferenzen organisieren oder besuchen.

 (weiter)

Edge of Links no.29 - Was sie schon immer über Twitter wissen wollten

Top Illustrator Tutorials

Illustrator-TutorialsDa die hier im Webstandardblog veröffentlichten Illustrator-Tutorials von Monika Gause, Betreiberin der Webseite Vektorgarten, bisher mehr als erfolgreich waren, möchte ich Euch daher ein paar sehenswerte Step-by-Step Illustrator-Tutorials zu verschiedensten Techniken und mit unterschiedlichen Ansprüchen ( Einsteiger bis Profi ) vorstellen. Vom Wikinger-Helm ( der im übrigen in diesem Sommer als Logo eines Wikinger-Camps für Kinder und Jugendliche wieder zu finden sein wird ), über das Erstellen eines Sketchbooks, die Herangehensweise bei der Gestaltung eines Logos, bis hin zur Umsetzung eines Etiketts für eine Milch-Flasche. Die kleine Auswahl dürfte für (fast) jedes Niveau ein Illustrator-Tutorial parat haben.

 (weiter)

FONIC Surf-Stick - Befreie das Internet

FONIC Surf-Stick[ Trigami-Anzeige ] Das Wetter ist schön, die Sonne scheint, aber man möchte auch im Freien nicht auf den Internetzugang verzichten! Aufgrund der technischen und preislichen Entwicklung im Sektor der mobilen Endgeräte, können viele trotz des schönen Wetters im freien ihrem Verlangen online zu sein, nachgeben. Ob im Biergarten oder auf dem Hausboot eines Freundes. Das Problem ist nur das nicht jeder dieser Ort die Möglichkeit eines Internetzuganges besitzt oder den Tatbestand eines WLAN-Hotspots nicht erfüllt. Hier kommt der Fonic Surf-Stick ins Spiel! Der Surf-Stick ist nämlich genau das Richtige für all dijenigen, die ab und zu unterwegs ins Internet gehen und dafür einen günstigen Tarif wollen. Das Angebot für den FONIC Surf-Stick beinhaltet keine Grundgebühr, keinen Mindestumsatz und keine Vertragslaufzeit!

 (weiter)

Edge of Links no.28 - Suchmaschinenoptimierung

Kindle DX als Einnahmequelle für Blogger

Seit kurzem bietet Amazon über seinen Kindle Store auch die Möglichkeit an, ein Abonnement auf Weblogs für sein Kindle abschliessen zu können. Möglich wird dieses Angebot dadurch, dass jeder Blogger seinen Content bei Amazon anmelden kann und sich ihm oder ihr somit eine weitere Einnahmequelle erschliesst. Vorausgesetzt man publiziert auf deutsch, englisch, französisch, spanisch oder italienisch und bietet einen Full-Feed an. Aber mal ganz ehrlich, warum sollte ich für einen Blog monatlich bspw. 1Euro zahlen, wenn ich den selben Content mit einem Netbook oder dem iPhone kostenlos erhalten kann? Außerdem beinhaltet mein Feedreader nicht nur einen Feed, sondern hunderte. Es würde also ein teures Vergnügen werden. Unabhängig davon, ob via Kindle oder nicht, Content im Internet der lediglich für Geld zu erhalten ist, kommt für mich prinzipiell nicht in Frage. Daher meine Frage an Euch:

Würdet ihr für das Lesen von Blogs zahlen?

Keine Macht dem Kommentar-Spam

Kommentar-Spam ist einer der Gründe, warum Blogger Verlinkungen aus dem Kommentarbereich mit dem nofollow Attribut versehen oder sie gänzlich löschen, sofern sie vom Spam-Filter übersehen wurden. Auch dem Webstandardblog ist dieses Phänomen natürlich nicht fremd. Denn so mancher Artikel hier besitzt eine enorm hohe Verlinkung im Web, sowie einen durchaus respektablen Pagerank, der anscheinend so manchen "Kommentatoren" zum Spammen verleitet. Ein probates Mittel, welches hier eine nicht zu übersehende Wirkung erzielt, ist es den jeweiligen Verlinkungen, dass Linkziel zu entnehmen. Da diese Anpassungen manuell durchgeführt werden, kann es natürlich auch sein, dass diesem Arbeitsschritt der ein oder andere Link im Kommentarbereich der zu sehr nach "Eigenwerbung riecht", zum Opfer fällt. Schließlich ist der Webstandardblog kein Teil der "Gelben Seiten" in dem jeder für seinen Service Werbung betreiben kann, dafür gibt es andere wünschenwertere Methoden. Trotz dieser durchaus unangenehmen Entwicklung wird es hier natürlich auch weiterhin Verlinkungen inklusive dem follow Attribut geben!

Edge of Links no.27 - The world of CSS and jQuery

What the hell is going on with Technorati?

Auch wenn des Technorati-Team auf ihrem Blog verkündet, dass gerade ihre Server-Farm umzieht, womit zumindest die Ausfälle der letzten Tage zu erklären sind, erklärt es immer noch nicht, warum die aktuellen Verlinkungs-Ergebnisse, die meine bisher bevorzugte Blogsuchmaschine ausgibt, kaum noch ein Drittel der Backlinks erfasst die auf diesen Blog verlinken. Der daraus resultierende Authority-Wert hat sich daher innerhalb weniger Monate halbiert und einige wirklich gute Traffic-Quellen wie bspw. die Deutschen-Blogcharts, fallen dadurch weg. Alles kein Problem, wenn es daran liegt, dass es weniger Verlinkungen zum Webstandardblog geben gäbe. Dem ist allerdings nicht so! Im Gegenteil, die verwendeten Analyse-Tools ergeben in Sachen Referrer immer mehr und immer neue Backlink-Quellen, diese werden von Technorati aber nur noch zu einem sehr kleinen Prozentsatz erfasst. Vielleicht sollte man sich bei den Betreibern der zahlreichen Blogcharts Gedanken über eine "neue Formel" zur Berechnung der Rankings machen ;o) Vorschläge?

 (weiter)

Top Photoshop Tutorials - Part 4

Photoshop TutorialsEs wird langsam Zeit dem Keyword, welches am meisten Besucher von den Suchmaschinen zum Webstandardblog bringt, Rechnung zu tragen. Die Rede ist von "Photoshop". In Kombination mit "Brushes" oder "Tutorials", bildet es sogar zwei der Top-5 "Search-Queries" dieses Blogs. Aus diesem und aufgrund der Erfolge der bisherigen Artikel-Serie "Top Photoshop Tutorials", gibt wieder ein paar sehenswerte Step-by-Step Tutorials zu den verschiedensten Techniken für Euch. Von der richtigen "Belichtung eines Bildes", einer Photoshop-Montage, über das Erstellen eines Werbebanners, bis hin zur Umsetzung eines Posters im "Terror-Style", die Möglichkeiten in denen die Adobe-Software zum Einsatz kommt, sind nicht erst seit Erscheinen der CS4, größer denn je. Es dürfte also auch diesmal für (fast) jeden etwas dabei sein.

 (weiter)

Edge of Links no.26 - Usability for Professionals

MonsterZeug - Der Online-Shop für Gadgets lädt ein zum Gewinnspiel

Monsterzeug Online-Shop für GadgetsDie Leser des Webstandardblogs wissen, dass es sich bisher beim Thema Gewinnspiel in diesem Blog, hauptsächlich um Sachpreise in Form von Büchern handelt. Das heute startende und bis zum 20.Mai 2009 andauernde Gewinnspiel, ist ein wenig anders gelagert. Sicherlich ist Weiterbildung immer zu empfehlen, aber ein wenig Unterhaltung im oft sehr stressigen Arbeitsalltag darf natürlich auch nicht fehlen. Verantwortlich hierfür sind nicht selten, sogenannte Gadgets. Man könnte sie auch "Spielzeug für Groß & Klein" nennen ;o) Der Online-Shop MonsterZeug ist eine der Anlaufstellen für coole Gadgets, abgefahrene Geschenke oder auch witzige Geschenkideen. Die Aufgabe dieses Gewinnspiels ist daher auch schnell erzählt...

 (weiter)

Edge of Links no.25 - Thema: CSS for Professionals

Design- und Kreativportal dasauge mit neuen Funktionen und Facelifting

dasauge.deDas bekannte Design- und Kreativportal dasauge präsentiert sich nach einer umfangreichen Überarbeitung ab heute 6. Mai 2009, mit neuen Funktionen und einem leicht verändertem Design. Der Fokus bei der Umsetzung liegt vor allem auf einer noch benutzerfreundlicheren Oberfläche ( "... mit weniger Klicks mehr Informationen..." ) das einem behutsamen "Facelifting" unterzogen wurde und der neu eingeführten Blogschau, die einen täglichen Überblick über aktuelle Artikel der besten Kreativ-Blogs verschafft ( u.a. mit dem Design-Tagebuch, Slanted, dem Pixelgangster und dem Webstandardblog ). Die Anzahl der Quellen soll laut Betreiber im weiteren Verlauf ausgebaut werden und dürfte somit zu einer durchaus interessanten Anlaufstelle für News aus der deutschen Bloggosphäre werden. Somit gibt es ab heute neben dem bereits sehr bekannten Stellenmarkt der Kreativbranchen, die u.a. Jobs für Designer, Fotografen, Konzepter und Multimedia-Schaffende anbieten, ein weiteres gewichtiges Feature auf dasauge.de, das allemal einen Besuch wert ist.

Valider Code ist nicht gleich guter Code!

In letzter Zeit kommt einem in Blog-Beiträgen und den darauf folgenden Diskussionen immer wieder häufiger das Argument unter, dass valider (X)HTML-Code auch guter Code sei. Diese Behauptung ist nicht richtig! Denn auch auf Tabellenlayouts basierende Webseiten können fehlerfrei und damit valide sein. Die Validität allein bezieht sich lediglich darauf, ob bei der Umsetzung des Codes Fehler erzeugt wurden oder nicht und nicht ob bspw. der Content auch seiner Bedeutung entsprechend ausgezeichnet worden ist. Auch die Behauptung valider Code ist barrierefrei, dürfte somit widerlegt sein. Denn auch valider Code basierend auf Tabellenlayouts, kann zu Barrieren für Internetnutzer führen! Validität sagt also nichts darüber aus, ob eine Webseite für seine Besucher optimiert und zugängig ist, sondern lediglich das der Code fehlerfrei ist. Welche Art von validem Code der "richtige Weg" ist, wird der weitere Verlauf dieses Artikel zeigen.

 (weiter)

Edge of Links no.24 - Thema: Suchmaschinenoptimierung

MacBook Air Gewinnspiel

MacBook Air - GewinnspielNicht nur im Webstandardblog werden Gewinnspiele veranstaltet, sondern auch anderenorts. Allerdings ist nicht nur der "Austragungsort", sondern auch der Preis ein anderer. Keine Bücher, sondern ein MacBook Air! Wie könnt ihr es gewinnen? Dazu müsst ihr euch zwischen dem 1 und 31. Mai auf www.flashdevelopment.de eine der dort angebotenen Flash-Komponenten aussuchen die euch am meisten gefällt und dann dem Betreiber eine E-Mail an: competition@flashdevelopment.de senden, warum ihr diese Flash-Komponente favorisiert! Nach dem Ablauf des Monats wählt der Betreiber mittels eines Zufallsgenerators den Gewinner des neuen MacBook Air! - Allen Teilnehmern viel Glück!