SEO-Fehler - Offpage und Onpage - Warum und wie man sie vermeiden sollte?

SEO-Fehler - Offpage und Onpage - Warum man sie vermeiden sollte?Vermeidbare Fehler - Das SEO ein großes und recht vielfältiges Betätigungsfeld darstellt, sollte hinlänglich bekannt sein. Die einzelnen Arbeitsbereiche erstrecken sich hierbei von der Onpage- bis zur Offpage-Optimierung der Inhalte eines Projektes. Das sich hierbei oftmals allerdings auch leicht zu vermeidende Fehler einschleichen (können), ist sicherlich nicht überraschend. Diese im Sinne eines erfolgreichen Projektes zu verhindern oder ausschliessen zu können, sollte oberste Priorität sein. Der folgende Text geht dabei ein wenig mehr ins Detail der Suchmaschinenoptimierung und zeigt einige Fehler auf, die viele Webseitenbetreiber manchmal unbewußt oder aber auch aus Unwissenheit, machen. Zuerst beschäftigt man sich mit der Onpage-Optimierung. Das kann und soll schon bei der Webseiten-Erstellung erfolgen. Hinter diesem Begriff versteht man im Bereich SEO alle zusammenfassenden Optimierungsmethoden, die man im Quellcode einer Webseite vornehmen kann und in den eigenen Verantwortungsbereich fallen.

 (weiter)

Google Analytics mit neuer Funktion - Ladegeschwindigkeit messen

Google Analytics mit neuer Funktion - Ladegeschwindigkeit messenDas die Ladegeschwindigkeit von Webseiten in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, ist nicht neu. Allerdings wird diese Messwert immer noch allzu stiefmütterlich bei der Analyse einer Seite mit einbezogen. Oftmals wird hierfür lediglich die Abbildung der "Website-Leistung" der Google Webmaster-Tools als Referenz herangezogen, ohne diesen Wert in Bezug zu anderen Faktoren oder den Inhalten der zu messenden Webseite zu setzen. Eine Seite mit mehreren Abbildungen oder multimedialen Inhalten ist in Bezug auf das Ladeverhalten selbstverständlich langsamer, als bspw. eine rein textbasierte Seite. Da die Ladegeschwindigkeit von Webseiten seit April 2010 sogar offiziell ein Rankingfaktor bei Google für die SERPs darstellt, ist die Performance nicht länger mehr nur eine Aufgabe, die man am Ende eines Projektes mal so eben einschiebt und dann kurz analysiert, sondern im Laufe eines Projektes fortwährend verbessert und einem genauen Monitoring unterzieht. Google Analytics zeigt nun wie es geht.

 (weiter)

CSS3 Advenstkalender 2011 - Webdesign meets X-mas!

CSS3 Advenstkalender 2011 - Webdesign meets X-mas!"Webdesign meets X-mas!" - Die meisten Dinge im Leben sind unvermeidbar! Je nach Interesse und Vorlieben möchte man die einen vermeiden, während man die anderen herbeisehnt. Und dazu gehört, zumindest für die meisten Menschen, auch Weihnachten und der damit fast unvermeidbare Adventskalender. Natürlich ist mir durchaus bewusst das bis dahin noch etwas Zeit ist, dennoch möchte ich Euch hiermit darüber informieren, dass es auch 2011 wieder einen CSS3 Adventskalender geben wird! Zusammen mit Sven von maddesigns, habe ich mich dazu entschlossen zusammen den Lesern unserer beiden Blogs auch dieses Jahr einen Ausblick auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen dieses Webstandards zu werfen. Da im kreativen Gedanken- und Ideenaustausch zweier Webdesigner miteinander mehr "brauchbares" bei raus kommt als beim Brainstorming eines einzelnen Webdesigners, dachten wir uns das wir dieses Jahr weitere und im deutsch-sprachigen Raum sicherlich auch bekannte Webdesigner, als Gastautoren für diese Aktion hinzuholen. Gesagt, getan!

 (weiter)

Google launcht Google Plus Pages und der Webstandard-Blog ist mit dabei

Google launcht Google Plus Pages und der Webstandard-Blog ist mit dabeiGoogle+ - Spekuliert wurde viel, vorallem um das ob und wann. Nun ist es endlich soweit und Google hat gestern seine Social Media Plattform Google+ auch für Unternehmen, Marken und andere Anbieter der Öffentlichkeit vorgestellt. Da der Webstandard-Blog bisher als Webstandard-Team unter Google+ zu finden war, aber aufgrund der Nichteinhaltung der bisherigen Namensrichtlinien nicht mehr Teil dieser Plattform sein konnte, ist dieser Blog nun unter seiner eigentlichen Bezeichnung Webstandard-Blog mit einer "Fanpage" auf Google+ vertreten. Auch wenn ich das bisherige Vorgehen als relativ suspekt empfand, da andere Accounts die offensichtlich Markennamen enthielten und somit die Namensrichtlinien ebenfalls nicht einhielten, weiterhin auf Google+ aktiv sein konnten. Auch wenn dieser Schritt für mich nun ein wenig Recherche nach "alten Bekannten" bedeutet und das Anlegen neuer Kreise (Webdesign, Online-Marketing, SEO, Blogger,...) recht zeitaufwändig werden wird, würde ich mich freuen die Leser des Blogs ebenso wie bei Facebook, nun auch (endlich wieder) auf Google+ über neueste Informationen zum Blog oder der Szene informieren zu können.

 (weiter)

Firefox 8 mit verbesserter Verwaltung der Browser-Erweiterungen

Firefox 8 mit verbesserter Verwaltung der Browser-ErweiterungenFirefox 8 - Da die Frequenz in der die Browser ihre neuen Versionen veröffentlichen in letzter Zeit spürbar erhöht wurde, verwunderte es nicht das Mozilla nun bereits die achte Version von Firefox zum Download anbietet. Auch wenn der Fokus bei dieser neuen Firefox 8 Version eher im Bereich der Verwaltung der Erweiterungen lag, sehe ich es skeptisch das insbesondere Performance Mozilla mit dieser Firefox 8 Version keine meiner Meinung nach wirklich spürbaren Veränderungen vorgenommen hat. Zumindest konnte ich bei den bekannten Benchmarks, keine signifikanten Unterschiede feststellen. Wer den Download von Firefox 8 über die FTP-Server von Mozilla abwarten kann und lieber auf das automatische Update warten möchte, muss sich nicht mehr lange gedulden, denn lauf Mozilla gibt es das Update auf Firefox 8 am 08.11.2011 - also morgen!

 (weiter)

Googlebot erfasst nun mehr dynamische Inhalte von Webseiten

Googlebot erfasst nun mehr dynamische Inhalte von WebseitenGoogle hat, wie im Webmaster Central Blog zu lesen ist, damit begonnen JavaScript- und AJAX-Content mit in den Index aufzunehmen. Ein meiner Meinung nach durchaus nachzuvollziehender Schritt, denn damit kann man den Mehrwert indexierter Seiten deutlich erhöhen. Letztendlich ist dies die sukzessive Fortsetzung dessen, was Google in letzter Zeit bereits umsetzt hat - nämlich die Hervorhebung bzw. die Bevorteilung des Contents, der für Anwender (mehr) Sinn macht. Das Aufgreifen einer Empfehlung oder Diskussion, ist hierfür natürlich eine sehr gute Möglichkeit. a viele Webseiten in den letzten Jahren damit begonnen haben ihre Inhalte dynamisch mittels JavaScript nachzuladen, weil auf diese Weise unter anderem das Laden von Webseiten beschnleunigt bzw. nicht verlangsamt werden soll. Diese stellte Suchmaschinen bisher vor das Problem, dass diese die auf diese weise noch nicht initial geladenen Inhalte einer Webseite beim Crawlen durch den Googlebot nicht vorhanden waren.

 (weiter)

Browseristas - Die Top-5 Browser als Frauen

Browseristas - Die Top-5 Browser als FrauenBrowser - Im stetigen Kampf um die mehr oder weniger großen und kleinen Anteile am Browsermarkt haben all diejenigen die tagtäglich mit dem Web zu tun haben, sicherlich ihr Preferenzen bezüglich der eigenen Browserwahl - aus welchen Gründen auch immer. Bei den meisten Anwendern wird die Wahl wahrscheinlich aufgrund der Unterstützung neuester Webstandards und der Performance der hinter dem Browser stehenden Engine fallen. Aber was, wenn das Entscheidungskriterium ein völlig anderes wäre ;o) Lange Rede, kurzer Sinn, die folgende Abbildung vom australischen Designer Moie Preisenberger ist gelinde gesagt, eine Augenweide! Warum? Er hat die gängigen 5 Browser Firefox, Opera, Internet Explorer, Google Chrome und Safari "vermenschlicht". Genauer gesagt, er hat für jeden dieser Browser ein "weibliches Abbild" geschaffen - die Browseristas.

 (weiter)