Firefox - Der Browserliebling der Deutschen auf dem Weg zum Abstellgleis

Firefox - Der Browserliebling der Deutschen auf dem Weg zum AbstellgleisBrowserliebling Firefox - Sicherlich ist der als Prognose verfasste Titel des heutigen Artikels etwas provozierend und überspitzt dargestellt, aber Firefox der einstige Browserliebling der Deutschen der letzten 10 Jahre (!), befindet sich seit geraumer Zeit auf dem absteigenden Ast. Die Vergleiche mit anderen Browsern, insbesondere mit dem von Google auf den Markt gebrachten Chrome Browser tut sich der einstige und vor allem unangefochtene Liebling, schwer. Beim Blick auf die deutschen Statistiken wird eines deutlich - Deutschland ist (noch) Firefox-Land! Warum er sich seinen Platz an der Sonne in Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit bald mit dem Browser aus Mountain View teilen muss, versucht dieser Artikel ein wenig näher zu beleuchten.

 (weiter)

Firefox 8 mit verbesserter Verwaltung der Browser-Erweiterungen

Firefox 8 mit verbesserter Verwaltung der Browser-ErweiterungenFirefox 8 - Da die Frequenz in der die Browser ihre neuen Versionen veröffentlichen in letzter Zeit spürbar erhöht wurde, verwunderte es nicht das Mozilla nun bereits die achte Version von Firefox zum Download anbietet. Auch wenn der Fokus bei dieser neuen Firefox 8 Version eher im Bereich der Verwaltung der Erweiterungen lag, sehe ich es skeptisch das insbesondere Performance Mozilla mit dieser Firefox 8 Version keine meiner Meinung nach wirklich spürbaren Veränderungen vorgenommen hat. Zumindest konnte ich bei den bekannten Benchmarks, keine signifikanten Unterschiede feststellen. Wer den Download von Firefox 8 über die FTP-Server von Mozilla abwarten kann und lieber auf das automatische Update warten möchte, muss sich nicht mehr lange gedulden, denn lauf Mozilla gibt es das Update auf Firefox 8 am 08.11.2011 - also morgen!

 (weiter)

Internet Explorer 10 - Erste Einblicke in die dritte Vorabversion mit noch mehr CSS3 und HTML5

Internet Explorer 10 - Erste Einblicke in die dritte Vorabversion mit noch mehr CSS3 und HTML5Internet Explorer 10 - Mit der Veröffentlichung der Vorschau des zukünftigen Betriebssystems Windows 8 von Microsoft, haben die Redmonder Anfang dieser Woche auch die mittlerweile dritte Platform Preview (Pre-Beta ohne vollständige Benutzeroberfläche) des Internet Explorer 10 veröffentlicht. Diese Version bietet unter anderem einige neue Funktionen und Features in Bezug auf HTML5 und CSS3. Die Verbreitung dieser dritten Pre-Beta Version des IE10 ist Bestandteil der Windows 8 Developer Preview Build 8102, die für eine Nutzung dieser Browser-Version heruntergeladen werden muss. Da diese neue Engine den Entwicklern die Nutzung zusätzlicher HTML5-Technologien zur Erstellung von touch-kompatiblen und somit interaktiven Webanwendungen ermöglicht, kann es sich also durchaus lohnen diesen Download zu tätigen. Der IE 10 wird in Windows 8 zudem in zwei Varianten vorliegen - einmal in der gewohnten Desktop-Version und einmal in einer sogenannten Metro-Version. In beiden Fällen kommt allerdings die gleiche Browsing-Engine zum Einsatz, was garantieren soll das alle Websites unabhängig von der verwendeten Version identisch auf dem jeweiligen Endgerät angezeigt werden.

 (weiter)

Firefox 6 - Die neue Version ist da! Der Browservergleich zeigt wie schnell er ist.

Firefox 6  ist daFirefox 6 - Noch ist die neue 6er Version des Mozilla-Schützlings Firefox offiziell nicht erschienen, auf dem FTP-Server des Browserherstellers liegt die Version seit dem vergangenen Wochenende allerdings schon zum Download bereit. Die offizielle Veröffentlichung des Firefox 6 ist im übrigen für morgen geplant. Auch wenn die visuellen Änderungen der neuen Version nicht so offensichtlich sind wie bei früheren Updates, hat das Entwickler-Team doch relativ viel Neuerungen implementiert und Bugs behoben. Die umfangreiche Bugliste lässt also durchaus erahnen, dass das Team in den zurückliegenden Wochen einiges zu tun hatte. Neben einem überarbeiteten Addon-Manager, der nun auch eine Plugin-Prüfung enthält, wurde auch die Verwaltung der persönlich Daten (Cookies, Passwörter, Ortsdaten, ...) verbessert.

 (weiter)

Wer ist der schnellste aktuell relevante Browser? Google Chrome!

Wer ist der schnellste Browser? Google Chrome!Browser-Performance - Im Straßenverkehr zählt klar die Prämisse - Sicherheit geht vor Geschwindigkeit. Gleiches gilt im übertragenen Sinne auch für das Web und hier insbesondere beim Surfen mit den aktuellen Browsern. Nicht zuletzt aufgrund der Entwicklungen der letzten Monate und Jahre und den damit verbundenen gestiegenen Ansprüchen der Anwender an Webseiten und Webanwendungen, ist auch eine gute Übertragungsrate der Daten, auf Basis der Performance des Browsers, ein nicht zu vernachlässigender Aspekt. Das Unternehmen Compuware hat nun mit Hilfe von Nutzerdaten den schnellsten Browser, der aktuell relevanten Browser(versionen), ermittelt. Keine sterilisierten Studien und Tests die mit der Realität wenig zu tun haben, sondern Analysen basierend auf "Real World Desktop Users". Alles in allem wurden über 200 Webseiten in einem Zeitraum von einem Monat ausgewertet. Innerhalb dieses Zeitraums erhielt man immerhin 1,86 Milliarden Messergebnisse!

 (weiter)

Analyse des Browsermarktes 2011 - Wie bzw. womit surfen unsere deutschen Nachbarn?

Analyse des Browsermarktes 2011 - Wie bzw. womit surfen unsere deutschen Nachbarn?Browser Statistiken - Der Anfang eines Monats bildet für viele Statistiker den Einstieg in einen Rückblick. Der Beginn der zweiten Jahrehälfte lädt nahezu dazu ein, einen Blick zurück zu werfen. In diesem Fall wird ein etwas ausführlicher Blick auf die Browserstatistiken und deren Verteilung auf die einzelnen Browser geworfen. Neben den aktuellen Entwicklungen widmet sich dieser Beitrag mal einer etwas anderen Betrachtungsweise. Diese wirf anhand der aktuellen Statistiken von StatCounter einmal einen Blick auf die Verteilung des Browsermarktes unserer insgesamt neun Nachbarstaaten. Wozu? Gang einfach, eine Vielzahl an Webprojekten beschränken sich mittlerweile nicht mehr nur auf die eigenen nationalen Märkte, sondern agieren international. Bietet man die entsprechenden Inhalte der Webseite wie Texte und Videos auch in anderen Sprachen an, sollte man unter anderem auch die Verteilung des Browsermarktes in diesen Ländern kennen. Wer sich mit seinen Produkten oder Services bspw. auf den osteuropäischen Markt konzentriert kann in Bezug auf den Einsatz aktueller Webstandards wesentlich "angriffslustiger" sein, als bspw. bei den westeuropäischen Nachbarn.

 (weiter)

Apple stellt Safari 5.1 zum Download bereit - Verbesserter Support von HTML5 und CSS3

Safari 5.1Safari Browser - Nachdem vor knapp einem Monat die Entwickler-Version erschienen ist, bietet Safari nun auch die finale Version ihres Browsers Safari 5.1 zum Download an. Safari 5.1 ist nicht nur Bestandteil von OS X Lion, sondern wird auch für Snow Leopard und Windows XP, Vista, sowie Windows 7 zum Download angeboten. Als Verfechter von Standards bin ich natürlich immer daran interessiert zu erfahren, was sich die Browserhersteller für ihre neue Versionen so alles haben einfallen lassen. So bietet die neue Version, in der laut Apple 58 Schwachstellen geschlossen wurden, unter anderem Neues im Umgang mit HTML5. So werden bspw. Video- und Audioinformationen gepuffert ausgegeben, was für eine bessere und reibungslosere Wiedergabe von Bild & Ton sorgen soll. Wie beim anderen auf Webkit basierenden Browser Google Chrome laufen auch in der neuen Version 5.1 des Safari alle Plugins in einem eigenen Prozess, wodurch sie unabhängig von einander sind und somit nicht gleich alle Plugins unter Umständen in "Mitleidenschaft" ziehen, falls eines der Pluins mal abstürzen sollte.

 (weiter)

Firefox 7 mit verbesserter Performance - Aurora-Version steht zum Download bereit

Firefox 7 mit verbesserter PerformanceFirefox 7 - Die meisten von Euch werden mit hoher Wahrscheinlichkeit erst kürzlich ein Update des Mozilla-Browser Firefox von Version 4 auf Version 5 vollzogen haben und sich unter Umständen bereits an die damit verbundenen Neuerungen gewöhnt haben, schon wird eine 7er Version veröffentlicht. Während sich Firefox 6 bereits der Beta-Phase nähert und somit in Bezug auf die Veröffentlichung bereits wesentlich weiter ist, hat Firefox 7 lediglich den sogenannten Aurora-Status erreicht (Alpha-Version). Diese Version soll ein nicht unerhebliches Problem lösen - den Speicherbedarf des Browsers reduzieren. So heißt es seitens Mozillas, dass allein durch das Arbeitsspeichermanagment bis zu ein Drittel des Speicherbedarfs eingepart werden kann! Zudem soll Firefox 7 wesentlich schneller starten, eine bessere Performance bei canvas-basierten 2D-Animationen bieten und ein verbessertes Rendering bei Schriften unterstützen.

 (weiter)

Internet Explorer 10 - Erste Einblicke in die zweite Vorabversion mit noch mehr CSS3 und HTML5

Internet Explorer 10 - erste Einblicke in die zweite Vorabversion mit noch mehr CSS3 und HTML5Internet Explorer 10 zweite Vorabversion - In den zurückliegenden Monaten diesen Jahres hat sich insbesondere in Bezug auf die Browserentwicklung einiges getan. Ob Google Chrome, die gefühlt alle paar Woche eine neue Version auf den Markt schmeißen, Firefox oder Opera, alle bringen neue Versionen mit schnelleren Engines und noch mehr Unterstützung in Sachen CSS3, HTML5 und JavaScript auf den Markt. Im Vergleich dazu war Microsoft mit seinem Internet Explorer immer etwas behäbig. Wie vieles andere, hat sich bei den Redmondern aber auch das zum Positiven geändert. Das führt dazu, dass nach wenigen Wochen der ersten Vorabversion (Pre-Beat) gestern im IE-Blog die zweite Vorabversion vorgestellt wurde, die im Vergleich zur Vorgängerversion weitere Fortschritte gemacht hat.

 (weiter)

FWP screenshots - Der Screenshotservice - Die Geheimwaffe für jeden Webdesigner

FWP screenshots - Die Geheimwaffe für jeden WebdesignerBrowservergleiche anhand von Screenshots. Ein für jedes Web-Projekt unverzichtbarer Arbeitsschritt ist der der Qualitätssicherung. Das heißt neben der Einhaltung des durch den Kunden abgenommenen Konzeptes, deren Funktionalität und schließlich und letztendlich die Darstellung der Webseiten des Projektes in verschiedenen Browsern und Viewports. Je nach Zielgruppe eines Projektes können die dafür relevanten Browser variieren. In Kombination mit verschiedenen Endgeräten, könnte dies einen nicht unerheblichen softwaretechnischen Installations- und Updateaufwand bedeuten, die entsprechende Hardware vorausgesetzt. Seit Mitte März diesen Jahres hatte ich nun die Möglichkeit eine in der geschlossenen Beta-Phase befindlichen webbasierten Anwendung zu testen, die die Anforderung eines Cross-Browsertests erfüllen. Gemeint ist die Anwendung FWP screenshots die seit dem 20. Juni 2011 nach der erfolgreichen, geschlossenen Beta-Phase für alle Webdesigner, Webentwickler und Agenturen verfügbar ist. Im weiteren Verlauf dieses Erfahrungsberichtes erhaltet ihr einen Einblick in die Funktionsumfänge und die daraus resultierenden Vorteile gegenüber anderen Anwendungen.

 (weiter)

Browser Statistiken 08/2010 - Internet Explorer 6 überlebt Internet Explorer 7

Browser Statistiken 08/2010 - IE6 überlebt IE7Browser Statistiken - Trotz der durchaus positiven Entwicklungen auf dem Browsermarkt in den letzten Monaten, zeigen auch die aktuellen Browserstatistiken für den Monat August, dass insbesondere der Internet Explorer 6 sich hartnäckiger hält als viele erwartet oder gar erhofft haben. Gewinner am Markt sind eindeutig Google Chrome im allgemeinen, sowie Firefox 3.6 und der Internet Explorer 8 im speziellen. Die großen Verlierer sind nicht überraschenderweise die älteren Versionen des IE. Auch wenn die Gewinne von Google Chrome in den letzten Monaten nicht an die Hinzugewinne der Monate zuvor heranreichen ist es doch erstaunlich, dass dieser Browser der gestern erst seinen 2. Geburtstag gefeiert hat, heute vor "alten Browsergrößen" wie Safari und Opera bereits die klare Nummer 3 am Markt ist.

 (weiter)

Internet Explorer 9 - Betaversion

Internet Explorer 9 - Erste Screens der BetaversionInternet Explorer 9 - Wie den Stammlesern dieses Blogs mittlerweile, dank fortlaufender Informationen zu der Platform Previews des IE 9 bekannt ist, wird am 15.September die erste Betaversion dieser neuen Version auf der Web-Veranstaltung "Beauty of the Web" der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dieser Betaversion wollen die Redmonder eine vollständige Vorschau auf den Microsoft-Browser bereitstellen, der meiner Meinung nach hoffentlich das Ende des IE6 (und seiner bisherigen Nachfolger) einleiten wird. Was die Anwender von den funktionellen Features erwartet, wurde zumindest ansatzweise schon durch die Platform Previews, die im übrigen laut Microsoft über 2.5 Millionen mal herunter geladen wurden, präsentiert. Aber die nicht minder interessante Frag ist doch - Wie sieht der Internet Explorer 9 aus?

 (weiter)

Internet Explorer 9 Platform Preview Version 4 - Auf Augenhöhe mit der Konkurrenz

Internet Explorer 9 Preview 4Internet Explorer 9 - Der Browsermarkt ist hart umkämpft und daher wie gewohnt in "ständiger Bewegung". So wird in nahezu jeder Woche ein Update eines der Browser die für uns Entwickler zumindest Test-Relevanz besitzen, den Anwendern zum Download angeboten. Diese Woche ist es die mittlerweile vierte aber nun auch endgültig letzte Version der Internet Explorer 9 Platform Preview aus dem Hause Microsoft. Augenscheinlich hat sich gegenüber der dritten Version allerdings nicht sonderlich viel geändert, dass Ergebnis bei beim Acid3-Test der mittlerweile mit 95 abgeschlossen wird, zeigt das dies in Anbetracht der Vorgängerversion die lediglich 83 Punkte erreichte, nicht ganz der Fall ist.

 (weiter)

Browser Statistiken 07/2010 - Internet Explorer stoppt Firefox

Browser Statistiken 07/2010Browser Statistiken - Wer hätte gedacht, dass man in naher Zukunft den Mozilla-Browser Firefox zu den Verlierern bei den Browser Statistiken zählen müsste. Aber die aktuellen Juli-Daten der Marktforschungsfirma Net Applications zeigen, dass Firefox bei der weltweiten Entwicklung nicht mehr nur stagniert, sondern mittlerweile sogar "deutlich" an Anteilen verliert (-1,7% in 4 Monaten). Und auch die bisher stetig steigenden Anteile von Google Chrome stagnieren, wenn auch auf wesentlich niedrigerem Niveau als beim Firefox. Zu den Gewinnern zählen eindeutig der Apple-Browser Safari (weltweit erstmals über 5%) und der Microsoft Schützling Internet Explorer. Die Ursachen für diese Entwicklung sind bekannt und sie dürften in den nächsten Monaten durchaus noch stärker zum Tragen kommen.

 (weiter)

Browser Vergleich mit Chrome 6, Firefox 4, Internet Explorer 9 und Co.

Browser Vergleich mit Chrome 6, Firefox 4, Internet Explorer 9 und Co.Browservergleich - Die letzten Wochen haben in Sachen Browser-Updates einige neue, allerdings noch in der Entwicklung befindliche, Versionen bekannter Browser zutage gebracht. Ob die dritte Platform Preview des Internet Explorer 9, den ersten Release Candidate des Opera 10.60 oder eine Entwickler-Version des Google Chrome Browsers in Version 6. Alle Browser-Hersteller loben natürlich neben der Implementierung neuer Standards wie HTML5 und CSS3 oder zumindest der verbesserten Unterstützung dieser, vor allem das beschleunigte Ladeverhalten, aufgrund neuer oder verbesserter Rendering-Engines. Denn eines ist sicher, ohne einer Optimierung in diesem Bereich ist eine weitere Verschmelzung von Web- und PC-Anwendungen, kaum zu realisieren.

 (weiter)

Internet Explorer 9 Platform Preview Version 3 - Video, Canvas & Co.

Internet Explorer 9 Preview 3Internet Explorer 9 - Die dritte Version der Internet Explorer 9 Platform Preview wurde gestern von Microsoft veröffentlicht. Diese neue und mittlerweile dritte Version bringt vielen Anwendern die lang erwartete ausgebaute Unterstützung für HTML5, so dass bspw. das video-, audio-Tag und das von vielen lang ersehnte und in der 2 Platform Preview noch nicht enthaltene canvas-Element Unterstützung finden, ebenso sowie die Einbettung von Schriftarten unter der Nutzung des WOFF-Standards. Anhand dieser doch recht gravierenden Neuerungen und der daraus resultierenden verbesserten Unterstützung der Webstandards, kann die aktuelle Entwicklung des IE 9 durchaus mit einem zunehmenden Optimismus betrachtet werden.

 (weiter)

Firefox 4 - Einblicke in das neue Standard Theme

Firefox 4 - Einblicke in das neue Standard ThemeBrowser: Firefox 4 - Die Benutzerführung ist neben den Funktionen die eine Anwendungen in Zukunft bieten wird bzw. soll, eine der Herausforderungen denen man sich bereits bei der Entwicklung der Anwendung stellen muss. Eine Anforderung vor der auch die Entwicklung eines Browser-Themes wie dem Firefox 4.0 nicht Halt macht. Was die Anwender in Zukunft vom User Interface dieser neuen Version Firefox 4 erwarten können, zeigt Stephen Horlander in seinem Blog chromatic pixel. Und in Sachen User Interface wird sich beim Mozilla-Browser, den es im übrigen auch in einer64-Bit für Windows, Mac und Linux geben soll, wirklich einiges tun. Neben der auffälligen Drilldown Breadcrumb-Navigation, ist auch der nicht als Popup erscheinende "Add-on Manager", die überarbeitete Darstellung von Fehler- oder Phishingseiten oder die Seitenvorschau inkusive der Darstellunf der Tabs, wie die folgenden Abbildungen zeigen, mehr als sehenswert.

 (weiter)

Google Chrome Extension - Best of Webdevelopment & SEO

Google Chrome Extension - Best of Webdevelopment & SEOGoogle Chrome Extensions - Nicht nur aufgrund des zuletzt stetigen Wachstums des Google Browsers Chrome, der zum einen auf der Unterstützung neuester Webstandards basiert, als auch auf der hinter dem Google-Schützling steckenden Browser-Engine, die ihn aktuell zu einem der schnellsten wenn nicht gar dem schnellsten Browser auf dem Browsermarkt werden lässt. Diese Entwicklung lässt Google Chrome somit nicht überraschenderweise auch immer häufiger in den Fokus von Entwicklern und SEO′s rücken. Und für diese sind in der alltäglichen Arbeit Browser-Erweiterungen zur Analyse des Codes, aber auch dessen Auswirkungen in Sachen Suchmaschinenoptimierung unverzichtbar. Die folgenden 5 Extensions für Google Chrome zeigen Euch warum.

 (weiter)

Internet Explorer 9 Platform Preview Version 2

Internet Explorer 9 Platform Preview Version 2Internet Explorer 9 - Webstandards nehmen bei der Entwicklung der Preview Platform des Internet Explorer 9 eine immer wichtigere Bedeutung ein, denn Microsoft hat es geschafft und das war in der Vergangenheit nicht immer der Fall, die Nachfolgeversion der IE9 Platform Preview im Vergleich zur ersten Version von vor knapp sieben Wochen, wirklich zu verbessern. Microsoft möchte mit der Entwicklung dieser Version und der dabei eingeschlagenen Herangehensweise sicherstellen, dass der Internet Explorer 9 ein Browser wird, der den Anforderungen und Bedürfnissen der Anwender gerecht wird. Ob sie dieses Ziel erreichen werden, kann natürlich erst mit der finalen Version beurteilt werden, aber die aktuellen Ergebnisse der Tests lassen einen gewissen Optimismus durchaus zu.

 (weiter)

Browser Statistiken 05/2010 - Internet Explorer unter 60 Prozent, Google Chrome holt auf

Browser Statistiken 05-2010Browser Statistiken - Auch wenn sich darüber streiten lässt, ob die Marktforscher von Net Applications im April beim Internet Explorer einen Markanteil von 59,95 Prozent ermittelt haben oder nicht und man nur den Statisitken Glauben schenken sollte die man nicht selbst gefälscht hat, wird eines immer der deutlicher, die kommende Größe am Browsermarkt ist Google Chrome. Er ist bis auf vernachlässigbare Gewinne die der Firefox & Safari verzeichnen können, der einzige Browser am Markt der Monat für Monat teilweise signifikante Gewinne verzeichnen kann und somit arrivierten Browsern wie Opera und Safari deutlich den Rang abgelaufen hat.

 (weiter)

Firefox Theme - Einblicke ins Design der neuen Standard-Version

Firefox Theme - Einblicke ins Design der neuen Standard-VersionFirefox Themes - Da Geschmäcker bekanntlicherweise unterschiedlich sind, wundert es nicht das es inbesondere für den in Europa weit verbreiteten Browser Firefox unendlich viele Browser-Themes gibt, die sich die Anwender je nach Vorlieben für das ein oder andere Interface-Design auswählen. Stephen Horlander der unter anderem bereits an dem Standard-Theme für die Firefox Version 1.0 mitgewirkt hat, hat in seinem Blog Entwürfe für einen neues Firefox Standard-Theme vorgestellt, dass es wie die Abbildungen im weiteren Verlauf belegen, wirklich in sich hat. Dieses neue Standard-Theme für Firefox soll laut dem Team von Mozilla insbesondere durch seine Einfachheit und Anpassbarkeit in Bezug auf die Benutzerführung neue Maßstäbe setzen.

 (weiter)

Internet Explorer 9 im Browservergleich

Internet Explorer 9 im BrowservergleichInternet Explorer 9 - Microsoft's Browser der Internet Explorer unterstützt CSS3, HTML5, SVG und auch die JavaScript-Engine ist im Vergleich mit der der anderen Browser auf Augenhöhe. Diese eben getroffenen Aussagen sind kein Wunschdenken, sondern seit gestern Realität! Denn vom bisher in nahezu allen Belangen schlechtesten Browser ( gemeint ist hiermit in erster Linie die Unterstützung von Standards ), wurde gestern von Stephen Sinofsky, head of the Windows and Windows Live Group auf der MIX 2010-Konferenz durch Microsoft die erste Testversion vom kommenden Internet Explorer 9 vorgestellt. Allerdings befindet sich die Platform Preview des Internet Explorer 9 noch in einer frühen Entwicklungsphase, die bspw. keine Adresszeile oder auch keinen Zurück-Button besitzt, doch bei der Vorstellung dieser Preview-Version geht es Microsoft eher darum, die Fähigkeiten dieser zu präsentieren. Und diese können sich, wie der ein oder andere Browservergleich ergeben hat, wirklich sehen lassen.

 (weiter)

Browser-Auswahlbox von Microsoft - Position vs. Logo-Design

Browser-Auswahlbox von Microsoft - Position vs. Logo-DesignBrowser-Auswahlbox - Die Frage nach der Installation eines Browsers war auf Betriebssystemen von Microsoft bisher eher keine Frage der Auswahl, sondern ein Vorgang der bei der Installation des Betriebssystems ( Windows XP, Windows Vista, Windows 7, ... ) durch selbiges vorweggenommen wurde. Seit Anfang März muss Microsoft nun in dem sogenannten "Ballot Screen" Windows-Nutzern in Europa eine freie Browserwahl ermöglichen. Das Interessante an dieser Browser-Auswahlbox ist eigentlich nur, ob und wenn ja in welchem Umfang dies mögliche Auswirkungen in Bezug auf Browserstatistiken haben wird. Ausschlaggebend hierfür dürften insbesondere die nach dem Zufallsprinzip gewählte Position der Browser-Logos, aber auch deren Design sein.

 (weiter)

Opera 10.5 - Mit beeindruckender Browser-Performance

Opera 10.5 - Mit beeindruckender Browser-Performance Browser-Performance - Neben den der Unterstützung neuester Webstandards und dem Angebot an Browser-Erweiterungen ist für viele Anwender die Performance ausschlaggebende Argument für die Nutzung eines Browsers. In Sachen Performance waren in letzter Zeit vor allem die neuesten 4er Versionen von Chrome und Safari das Maß aller Dinge. Selbst der von vielen Anwendern bevorzugte Browser Firefox hatte hier, teilweise sogar recht deutlich, das Nachsehen. Die neueste und heute zum Download angebotene dritte Vorabversion 10.50 RC3 des norwegischen Schützlings Opera, macht nach Angaben des Herstellers u.a. mit Verbesserungen an der neuen JavaScript-Engine Carakan und der aktualisierten 2.5er Rendering-Engine Presto, diese Opera-Version zum aktuell schnellsten Browser auf dem Markt!

 (weiter)

Onpage Linkanalyse mit FireLinkReport - Firebug-Extension

Onpage Linkanalyse mit FireLinkReport - Firebug-ExtensionLinkReport - Ausgehende Verlinkungen und die damit verbundenen Eigenschaften wie dem Linkziel, dem verwendeten Linktext, aber auch die Angabe des nofollow-Attributes für eine Webseite auf einen Blick zu erhalten, wären für den ein oder anderen User sicherlich durchaus hilfreiche Informationen. Die noch relativ neue Firebug-Erweiterung FireLinkReport für den Firefox-Browser ist eine Anwendung, die alle Links auf der aktuell geöffneten Seite in einer Übersichtsliste aufgeführt. Die von allen Firebug-Extensions bekannte einfache und intuitive Benutzeroberfläche kann jedem Anwender kaum eine schnellere und unkompliziertere Auswertung und Analyse der Verlinkungen eigener und fremder Webseite auf einen Blick ermöglichen.

 (weiter)

Browserstatistics 01/2010 - And the winner is the Internet Explorer 8

Browserstatistics 01/2010Browserstatistiken - Das Marktforschungsunternehmen NetApplications hat sich mit den gängigen Browserversionen und deren weltweiter Nutzung beschäftigt und kam nicht wirklich überraschend zu dem Resultat, dass der Internet Explorer mit rund 62% immer noch die Browser-Hoheit besitzt, auch wenn es in den letzten Wochen aufgrund der bekannt gewordenen Sicherheitslücken immer mehr Negativ-Presse für die Browserversionen aus Redmond gab. Allerdings muss man beim Internet Explorer einen genaueren Blick auf die einzelnen Versionen werfen, denn der IE6 und sein Nachfolger IE7 verlieren im Vergleich zu den Vormonaten deutlich, während der IE 8 von allen Browserversionen die deutlichsten Zuwächse verzeichnen kann. Der Mozilla Schützling Firefox wächst zwar langsam, aber stetig und nimmt mit nun ca. 24% den zweiten Platz im Browser-Ranking ein.

 (weiter)

Internet Explorer 6 - Das Ende naht

Internet Explorer 6 - Das Ende nahtInternet Explorer 6 - Für viele ist der Albtraum eines jeden Web-Designers oder Web-Entwicklers. Es ist ja nicht nur die mangelnde Unterstützung von Webstandards wie HTML5 oder auch CSS3, sondern auch die vor allem in letzter Zeit immer häufiger auftretenden und nicht gerade risikolosen Sicherheitslücken, die diese Browserversion aus Redmond mit sich bringt. Alles Gründe die den Global-Player schlechthin nun dazu bringen, den Support für den Internet Explorer 6 bald gänzlich einzustellen. OK, diesen Weg sind bereits viele andere Firmen vorher auch gegangen, aber die Entscheidung von Google, die sicherlich in erster Linie aufgrund ihrer Applikationen Google Docs und Google Sites getroffen wurde, dürfte ein wenig mehr Gewichtung haben.

 (weiter)

IE-Schwachstelle führt zu Anstieg an Firefox-und Opera-Downloads

Anstieg an Firefox-und Opera-DownloadsWie Anfang dieser Woche berichtet, hat dass Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ( kurz BSI ) aufgrund der entdeckten Sicherheitslücke sämtlichen Internetanwendern empfohlen, auf den Internet Explorer zu verzichten und stattdessen mit einem alternativen Browser wie Firefox, Opera, Safari, Chrome & Co. sich im Internet fortzubewegen. Vielleicht nicht unbedingt allein durch diesen Hinweis, aber ganz sicherlich durch das Risiko welchem der IE bzw. dessen Anwender ausgesetzt sind, hat dafür gesorgt das nach Angaben von Firefox und Opera, die sogenannten Alternativ-Browser in den letzten Tagen eine überdurchschnittlich hohe Zuwachsrate an Downloads zu verzeichnen haben. Damit diese Sicherheitslücke im IE mehr erreicht haben als so manche "Anti-IE" Aktion der letzten Jahre. Im Laufe des heutigen Tages soll im übrigen einen Patch für diese Lücke im Internet Explorer erscheinen. Je länger Microsoft dafür benötigt, umso mehr Anwender werden sie verlieren.

 (weiter)

Internet Explorer deinstallieren?!

Stop IESicherheitslücke im Internet Explorer - Nach einem vor wenigen Tagen durchgeführten Hacker-Angriff auf Google, Adobe und diverse andere US-Firmen, der erst dank einer kritischen Lücke im IE ( Versionen 6, 7, 8 ) möglich wurde, empfiehlt nun das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sämtlichen Internetanwendern, auf den Internet Explorer zu verzichten und sich stattdessen mit einem alternativen Browser wie Firefox, Opera, Safari & Co. sich im Internet fortzubewegen und zwar so lange bis die Lücke(n) in den Browser(versionen) der Redmonder geschlossen wurden. Laut Angaben könnte sich dieses Problem nun allerdings zusätzlich verstärken, denn im Laufe des Wochenendes wurde funktionierender Quellcode zum Ausnutzen dieser Lücke ins Internet gestellt.

 (weiter)

Internet Explorer 9 - Microsoft gewährt erste Einblicke

Internet Explorer 9 - Microsoft gewährt erste EinblickeDer Internet Explorer ist ein Browser, der zumindest bei technik-affinen Anwendern meistens nur ein müdes Lächeln erzeugt. Nun aber wurde auf der Professional Developers Conference (PDC) in Los Angeles eben dieser Browser in Version 9 den dort teilnehmenden Entwicklern etwas näher vorgestellt und manche Neuerungen liessen dabei durchaus aufhorchen. Das Hauptaugenmerk der Entwickler, die im übrigen erst vor 3 Wochen mit dem Projekt IE9 begonnen haben, liegt nach eigenen Aussagen auf der Geschwindigkeit und der Unterstützung aktueller Webstandards. Ein Argument welches man aus Redmond schon des öfteren vernommen hat. Auch wenn der in LA präsentierte Entwicklungsstand bezüglich JavaScript, HTML5 und auch CSS3 noch lange nicht dem Endergebnis entsprechen wird, scheinen sich die Entwickler, wie erste Tests belegen, diesmal daran halten zu wollen.

 (weiter)

Lunascape - The Triple Engine Browser

Lunascape - The Hybrid Web BrowserDer mit 3 verschiedenen Rendering-Engines versehene Browser Lunascape wurde seitens des Herstellers als Testversion 6.0 veröffentlicht. Neben Verbesserungen im Bereich der Optik ( Orion-Theme ) und zusätzlichen Funktionen ( u.a. Split-Tab-Funktion, Sidebar ) sind nur die eine Seite, die andere Seite ist die verbesserte Arbeit der 3 Rendering-Engines HTML-Rendering-Engines Gecko ( Mozilla / Firefox ), Webkit ( Safari / Chrome ) und Trident ( Internet Explorer ) im Gesamtpaket von Lunascape, wozu auch die Unterstützung von Add-Ons für Firefox, sowie Plug-ins für den Internet Explorer und eigene Lunascape-Plug-ins gehören. Aufgrund der Möglichkeit des schnellen Zugreifens auf verschiedene Browser und deren Komponenten, ist Lunascape ein interessanter und vor allem hilfreicher Ansatz um Webanwendungen zu testen.

 (weiter)

Safari-Browser - WebInspector-Update

WebInspectorAuch wenn der Firefox mit 66% der dominierende Browser der Webstandardblogleser ist, kommt immerhin jeder 9 Besucher mit dem Safari hier vorbei. Und genau diese User können sich jetzt auf neue Features im WebInspector, dem Pendant zum Firebug im Firefox, freuen. Denn in den letzten "WebKit Nightly Builds" werden zahlreiche und sehr hilfreiche Neuerungen in etwas über 20MB umfassenden Download-Paket angeboten. Das interaktive Eingreifen in die Inhalte, deren Darstellungen und Funktionen, sind somit noch umfangreicher und einfacher zu handhaben. So können nun auch neue CSS-Regeln und Selektoren eingetragen werden, sofern diese nicht zum ausgewählten DOM-Element passen, werden diese innerhalb der Style-Ansicht durch eine entsprechend farbliche Hervorhebung markiert. Außerdem wird der Code von Event-Listenern sortiert nach den Ereignissen in einer eigenen Ansicht angezeigt.

 (weiter)

Google Chrome Frame, bringt Internet Explorer auf die Überholspur

Google Chrome FrameInternet Explorer. Für die meisten Nutzer ist dieser Browser aufgrund seiner immer noch recht mangelhaften Möglichkeiten die neusten Webstandards zu unterstützen, ein NoGo. Nun aber sind die Zeiten vorbei! Der Internet Explorer und hiermit sind die Versionen 6 bis 8 auf Windows Vista und XP SP2 gemeint, kann ab sofort HTML5 und unterstützt somit u.a. den canvas-Tag. Der ein oder andere von Euch mag denkt jetzt vielleicht - hey da gibt es doch bestimmt einen "Haken" an der Geschichte. Und ja den gibt es. Das Entwickler-Team des Browsers Google-Chrome, hat mit dem Google Chrome Frame ein Plugin entwickelt, welches es ermöglicht die oben genannten Versionen des Internet Explorers in den Google Chrome "zu verwandeln", womit dieser dann aufgrund der nun verwendeten WebKit Engine all dessen Fähigkeiten in Sachen Webstandard-Support besitzt. Das führt, wie das folgende Video zeigt, u.a. dazu das der "Internet Explorer" den Acid3 Test mit 100 Punkten besteht.

 (weiter)

TestSwarm - Der modulare JavaScript-Browsertest

TestSwarm - JavaScript-BrowsertestTestSwarm, die von John Resig als jQuery-Projekt entwickelt und noch im Alphastadium befindliche Plattform, soll es ermöglichen JavaScript-Tests in vielen Browsern automatisch durchführen zu können. Umfangreiches Testen von JavaScript-Frameworks ( u.a. jQuery, YUI, Dojo, MooTools, Prototype ) mit den verschiedensten Browsern auf unterschiedlichen Betriebssystemen nimmt bei vielen Projekten, einen durchaus beachtlichen zeitlichen Aufwand ein. Umso mehr man diesen reduzieren kann, ohne dabei die Qualität der Tests zu vernachlässigen, umso besser. Das interessante an TestSwarm ist, dass es zukünftig modular, um jeweilige JavaScript-Frameworks erweiterbar sein soll.

 (weiter)

Internet Explorer 6 - Support bis 2014

Internet Explorer 6 - Support bis 2014 - LogoNicht wenige von euch kennen mindestens eine dieser Aktionen die User darauf hinweisen den von ihnen verwendeten Browser IE6, nicht mehr zum Surfen im Web zu benutzen. Die Gründe wie Sicherheitsmängel oder mangelnder Support der Webstandards ( wie HTML und CSS ) sind den meisten bekannt und auch nachvollziehbar, nun aber hat Microsoft vor einigen Tagen bekannt gegeben, dass für den IE6 bis Jahr ins 2014 Sicherheits-Updates zu Verfügung gestellt werden. Auch wenn Microsoft selbst den Nutzern neuere Versionen ihres Browserschützlings nahe legen, wird der mittlerweile 8 Jahre alte Browser weiterhin unterstützt. Ein Argument welches Dean Hachamovitch im IEBlog für die "Support-Verlängerung" aufführt ist, dass die Redmonder den Support daher verlängern, weil dies dem Zeitraum des Supports für das ihn "zugehörige Betriebssystem" Windows XP entspricht ( ursprünglich war das Ende des Supports für 2010 angedacht ).

 (weiter)

Google Chrome 3.0 noch schneller und mit Theme-Auswahl

Google Chrome 3.0.193.4 BetaNachdem Google vor knapp zwei Wochen erst eine neue Beta-Version von Chrome präsentierte, gibt es nun seit gestern eine neue sichtlich überarbeitete Version 3.0.195.4. Die Hauptfokus lag auch diesmal auf der Verbesserung der Geschwindigkeit in Sachen JavaScript. Die Javascript-Engine V8 soll nun bis zu 30% schneller sein. Ein Zahlenwert der auch dieses mal sofort etwas genauer unter die Lupe genommen wurde ( unter gleichen Voraussetzungen versteht sich ). Das Ergebnis nach zehn Durchläufen des Sunspider-Benchmark war ernüchternd, anstatt der im Google Chrome Blog angepriesenen 30%, sind es eher 10-15%. Aber hey, wir wollen ja nicht mecker, 10% sind, 10%. Andere Browserhersteller benötigen für eine solche Performancesteigerung mehr als zwei Wochen.

 (weiter)

Firefox 4.0 - Screenshots erlauben erste Einblicke

Erste Einblicke - Firefox 4.0Letzte Woche erst hat das Entwickler-Team anhand von Screenshots im Mozilla-Wiki Einblicke in den Entwicklungsstand der Firefox-Version 3.7 ermöglicht und bereits heute wurden weitere Abbildungen zum Entwicklungsstand des Firefox unter Windows veröffentlicht. Diesmal aber bereits zur Version 4.0! Offensichtlich sind hier insbesondere die möglichen unterschiedlichen Positionen der Tabs. Zwar nichts revolutionäres, denn Safari und Google besitzen diese Darstellung der Tabs am oberen Browserfensterrahmen bereits seit geraumer Zeit, aber zumindest doch recht ansehnlich.

 (weiter)

Google Chrome 3.0 steht in neuer Beta-Version zum Download bereit

Google Chrome 3.0.193.2 BetaGoogle hat heute die neue Beta-Version 3.0.193.2 seines Browser-Schützlings Google-Chrome veröffentlicht. Gegenüber der aktuellen Version 2.0.172, gibt es inbesondere im Bereich der Javascript-Engine V8 welche jetzt in Version 1.2.13.2 vorliegt und nun stabiler, aber auch schneller sein soll als sein Vorgänger, deutliche Geschwindigkeitsvorteile. Ein Behauptung, die man natürlich nicht so einfach im Raum stehen lassen kann, daher wurde der Browser diesbezüglich sofort gestet wurde. Und siehe da, im Sunspider-Benchmark der 26 Einzeltests in Bezug auf die JavaScript-Engine durchführt, hat sich der Wert deutlich verbessert. Wofür die ältere Version zuvor noch 2332.8ms benötigte, schafft die neue Version den Test in 802.5ms (Durchschnittswert von 10 Testläufen)! Eine Steigerung die sich wirklich sehen lassen kann und die anderen Browserhersteller diesbezüglich durchaus unter Druck setzt.

 (weiter)

Firefox 3.7 - Screenshots erlauben erste Einblicke

Erste Einblicke - Firefox 3.7Das Update des Firefox-Browsers auf die Version 3.5 ist noch gar nicht lange her, schon gibt es bereits erste Informationen ( inkl. Screenshots ) zu einem der Nachfolger. Genauer gesagt der Firefox-Version 3.7. Die vom Firefox-Entwickler-Team veröffentlichten Informationen geben Einblicke in 3 Neuerungen die sich auf die Toolbar und die Tabnavigation und deren Darstellung und Funktionen beziehen. Die visuellen Änderungen dieser ersten Entwürfe basieren auf Windows Aero und übernehmen damit die dort überall sehr präsenten halbdurchsichtigen Fenster. Der 3D-Effekt der Buttons wurde verstärkt, um damit die Aufmerksamkeit der Benutzers auf diese Navigationselemente erhöhen zu können. Absolut neu hingegen, ist der sogenannte "Page-Button" der sich links innerhalb der Tab-Navigation befinden soll und diverse Browser-Funktionen in dem jeweiligen Tab aufrufen kann. Genauere Informationen hierzu gibt es seitens des Entwicklerteams aber noch nicht.

 (weiter)

Firefox 3.5 - Schneller und Sicherer

Firefox Version 3.5"Das Warten" hat endlich ein Ende! Der Browserliebling no.1 Firefox ist gestern in 3.5 erschienen und steht in zahlreichen Sprachen für Windows, Mac OS X und Linux zum Download zur Verfügung. Und es hat sich einiges getan und damit ist nicht nur das überarbeitete Firefox-Logo und die neue JavaScript-Engine "TraceMonkey" gemeint, die für wesentlich mehr "Power" sorgt. Außerdem bietet die neue Version einige neue Features, wie bspw. die Unterstützung offener Audio- und Videoformate, die es ermöglichen entsprechende Medien anzuzeigen, ohne ein Plugin oder eine Software dafür installieren zu müssen. Ob Euer aktueller Browser dieses Feature ebenfalls besitzt, könnt ihr auf VideoBay testen.

 (weiter)

Aktuelle Browser im Rendering-Engine Vergleich

Aktuelle Browser im Rendering-Engine VergleichUm den Support der aktuellen Browser(-versionen) in Sachen CSS und JavaScript noch ein wenig genauer zu beurteilen, wurde alle Browser drei weiteren Test unterzogen. Beim CSS Rendering Benchmark muss der Browser schnellstmöglich 2.500 verschiedene Div-Klassen darstellen. Die daraus resultierende Zeit bildet den Vergleichswert. Zudem wurde alle beim Sunspider-Benchmark und dem Celtic Kane Javascript Benchmark zwei Vergleichen in Sachen allgemeiner JavaScript-Performance unterzogen. Außerdem wurden allen Browser dem Acid-3 Test unterzogen. Die kleine Abbildung gibt schon einmla einen kleinen Ausblick darauf, wer bei den Vergleichen die Nase vorn hat.

 (weiter)

SlickSpeed-Test - Vergleich der Ladezeiten aktueller Browser

Slickspeed Browser Vergleich für SelektorenDie neuen Browser-Updates ( Safari 4.0, Internet Explorer 8 , Firefox 3.0.10, Chrome 2.0.172.30 und Opera 10b ) und die Behauptungen der Hersteller das aktuelle Update sei schneller denn je, schreit förmlich nach einem Verlgeich zwischen den verschiedenen Browsern. Einen Test den ich hierfür sehr gerne heranziehe ist der auf MooTools basierende Slickspeed Selector Test. Vielen wird er bereits bekannt sein, trotzdem sei noch einmal kurz erwähnt, dass bei diesem Test die unterschiedlichen Ladezeiten der JavaScript-Frameworks Prototype, jQuery, MooTools, Dojo, YUI in Bezug auf CSS-Selektoren abgefragt werden. Die Ergebnisse variieren bei den Versuchen zwar, sind aber gute Anhaltspunkte für eine Tendenz und lassen den Schluss zu ob sich die neuen Versionen eher verbessert oder verschlechtert haben und ob es sich um einen eher schnelleren oder eher langsameren Browser in Bezug auf dieses Feature handelt. Die Ergebnisse der Ladezeiten der nun folgenden Übersicht, werden für die wenigsten allerdings wirklich überraschend sein.

 (weiter)

Browsertests mit der Internet Explorer Collection - IE1 bis IE9

Internet Explorer CollectionDas Testen von Anwendungen in den gängigen Browsern gehört zu einem der Aufgabengebiete eines Webdesigners / Webentwicklers überhaupt. Insbesondere das Testen verschiedener Versionen ein und des selben Browsers, sind hierbei keine Seltenheit. Für den Internet Explorer gab es bisher Testumgebungen wie "Multiple IE", den IETester oder auch Anwendungen wie Browserpool. Nun bin ich auf eine weitere durchaus nützliche Applikation gestossen. Die Internet Explorer Collection (Utilu IE Collection) die Versionen des IE von 1.0 bis hin zu 9.0 anbietet und wie die Abbildung zeigt, ermöglicht sie es mehrere Browserversionen des IE parallel aufrufen und testen zu können. Utilu IE Collection unterstützt sowohl die 32-bit and 64-bit versionen von Microsoft Windows 98, 98 SE, ME, NT 4.0, 2000, XP, 2003, Vista, 2008 and Windows 7.

 (weiter)

Browser-Update - eine Initiative von Webdesignern für Benutzer

Log der Aktion Browser-UpdateDas den Intenretnutzern ältere Browser(versionen), insbesondere aber der Internet Explorer 6, trotz der zahlreichen Aktionen der letzten Monate uns auch in Zukunft erhalten bleiben werden, hat verschiedensten Gründe. Der eine liegt bei dem fehlenden Browser-Update im firmeninternen Netzwerks durch den Admin, ein anderer Aspekt könnte aber auch das Fehlen von Informationen sein, wie ein solches Update oder eine Browserwechsel denn durchzuführen sind. Genau an diesem Punkt setzt das noch relativ neue Projekt Browser-Update.org von Thomas Hümmer an, einem der Mitstreiter von Webmasterpro. Browser-Update.org bietet wie andere dieser Aktionen auch, ein JavaScript zur Implementierung in der eigenen Webseite an. Dieses erkennt die Browserversion des Besuchers und blendet bspw. beim Nutzer eines IE6 eine entsprechende Nachricht bezüglich eines Browser-Updates ein. Vorteil dieser Aktion ist, dass Script so auch für andere Browser(versionen) aktiv werden kann. Die Einstellungen dafür, können über Auswahlmenüs vorgenommen werden, deren Vorgaben dann vom JavaScript übernommen werden. Es sind also keinerlei JavaScript-Kenntnisse zur individuellen Anpassung nötig. Und Statistiken über die updates erhaltet ihr noch obendrein, aber dazu später mehr.

 (weiter)

Page-Zoom vs. elastisches Layout!?

GoogleChrome, Safari, Firefox, Opera und Internet ExplorerNach zahlreichen neuen Versionen der bekannten Browser in den letzten Wochen ( GoogleChrome, Safari, Internet Explorer, Firefox oder Opera ), stolpere ich immer häufiger über die Frage: "Welche Daseinsberechtigung besitzen elastische Layouts, wenn die neuen Browser die Full-Page-Zoom anbieten und mittlerweile nicht nur den Text, sondern auch das gesamte Layout samt Hintergrundgrafiken skalieren?" Eine Frage die sich daraus ergibt und die ich gern an die Leser weitergeben möchte, lautet: Gibt diese mittlerweile in allen aktuellen Browsern implementierte Funktion, dem elastischen Layout den Gnadenstoss oder besitzt dieser Layout-Typ aufgrund der zahlreichen alten Versionen immer noch eine Chance für die Zukunft?

Internet Explorer 8 kann in Windows 7 deaktiviert werden

Internet Explorer 8Was sich anhört wie ein April-Scherz, wird Wirklichkeit werden. Aeroxperience, eine Community für Windows Enthusiasten berichtet, dass im Build 7048 von Windows 7 der Internet Explorer 8 entfernt werden kann und somit nicht weiter mit dem Betriebssystem verankert ist. Damit kommen die Redmonder den Forderungen der EU-Kommission nach, den Usern die Möglichkeit zu geben, zwischen verschiedenen Browsern wählen zu können. Denn laut der EU-Kommission, nutzte der Softwarekonzern mit der Verankerung des Browsers im Betriebssystem seine marktbeherrschende Stellung gegenüber den anderen Browserherstellern aus. Stein des Anstosses war im übrigen eine Beschwerde des Konkurrenten Opera. Ein Urteil, welches die Entwicklung auf dem Browsermarkt sicherlich nachhaltig beeinflussen wird.

 (weiter)

Apple veröffentlicht Beta-Version des Safari Browsers in Version 4

Safari 4.0 BetaMit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet, hat sich Apple sich dazu entschlossen die erste Beta-Version des Safari-Browsers in Version 4 zu veröffentlichen und für Mac und den PC ( XP und Vista ) zum Download anzubieten. Ob ein erweiterter Support in Sachen Standards, der im übrigen dazu führt das diese Version den Acid-3 Test mit 100 Punkten besteht oder aber auch der vollkommen neue Umgang mit der History und der überarbeiteten Lesezeichen-Verwaltung. Aber auch der Umgang mit einer überarbeiteten Darstellung der Tabs ist neu und macht das Handling mit diesem Browser noch komfortabler. Ein Download der sich lohnt und durchaus dazu führen kann, dass der Anteil derjenigen die den Webstandardblog mit diesem Browser besuchen, weiter ansteigen könnte. Allen Interessierten, viel Spass beim Testen!

Revolte gegen den Internet Explorer 6

Die Diskussion ist alt und wird uns, unserer Einschätzung nach, auch noch die nächsten 1-2 Jahre begleiten. Die Rede ist vom IE 6 und ob er, aufgrund seiner mangelnden Unterstützung des Webstandards, weiter unterstützt werden soll. Nun haben sich Webmaster aus dem Land des Opera-Browsers Norwegen dazu entschlossen, die Besucher ihrer Webseiten darauf hinzuweisen, dass sie mit einem veralteten Browser unterwegs sind und zumindest doch ein Update auf eine neuere Version des IE vornehmen sollten. Die Sammlung derjenigen die diesem Schritt folgen, ist wieder dieser Beitrag von Peter Haza zeigt, schon beachtlich. Gestartet wurde diese Aktion im übrigen von Finn.no, Norwegens größter Website für Kleinanzeigen. Eine weitere nennenswerte Initiative ist IE Death March, die dazu aufruft ab März diesen Jahres nicht mehr den IE6 bei den Entwicklungen der eigenen Webprojekte zu unterstützen. Das der IE6 nicht sonderlich fortschrittlich ist steht außer Frage, ob diese Aktion nun auch in Deutschland Anhänger finden wird, dürfte interessant werden.

 (weiter)

Internet Explorer 8, die Zeit der Isolation ist vorbei

Internet Explorer 8Auch wenn der Internet Explorer 8 noch den Status eines Release Candidate ( dt.: Freigabekandidat ) befindet, sind die Arbeiten bezüglich der Engine und der Implementierung der Standards abgeschlossen, womit er durchaus ein Kandidat zum Testen der eigenen Projekte geworden ist, auch wenn der IE8 im Fall des Webstandardblogs erst 3% aller IE Besucher ausmacht. Inspiriert durch die Artikel von Gerrit und Eric und den darauf folgenden Diskussionen, wurden hier die bisherigen Unterschiede im Layout zwischen dem IE und allen anderen, für die 8er Version aufgehoben. Da seine Fähigkeiten im Vergleich zu den Vorgängerversionen wesentlich größer sind, sollten die User die diesen Browser nutzen, auch die Fähigkeiten begutachten können.

 (weiter)

Google besitzt ein neues Favicon

Neues Favicon für GoogleEin etwas verwunderter Blick in unser Statistik-Tool, hat mich heute früh kurz etwas stutzen lassen. Das hier auf in den Abbildungen zu erkennende Favicon ( Flock, Safari, Opera - von oben nach unten ), war mir bisher vollkommen unbekannt. Und das gleich nahezu alle Suchenden von dieser Suchmaschine stammen, war noch viel verwunderlicher. Als ich dann nach dieser ersten Reaktion, etwas genauer hinschaute war klar warum. Google hat ein neues Favicon! Im Dr.Web-Blog wurden die Leser bezüglich der Veränderung gefragt, ob ihnen das neue Favicon gefällt oder eher nicht. Die Tendenz dort ist leicht positiv. Wie sieht es bei Euch aus? Hat Google diesbezüglich gute oder eher weniger Arbeit geleistet? Uns wirkt dieses Favicon ein wenig zu verspielt.