Drupal - Ein Content-Management-System mit Potential

Drupal im Vergleich mit anderen Content-Management-SystemenDas Content-Management-System Drupal gehört mit seinen über 24.000 Modulen und weit über 29.000 Entwicklern zu einem der größten Content-Management-Systeme (CMS) weltweit. Selbst Webauftritte wie bspw. die des Weißen Hauses basieren auf Drupal. Grund genug, sich das System Drupal einmal näher anzusehen und die Vor- und Nachteile gegenüber anderen großen CMS aufzuzeigen und ggf. im Anschluß zu diskutieren. Drupal ist als CMS für Communities bekannt geworden. Dank der Vielzahl an unterschiedlichsten Modulen, die für das Content-Management-System zur Verfügung stehen, lässt es sich darüber hinaus aber für zahlreiche andere Bereiche einsetzen. Es liefert einen Grundstock an verschiedenen Funktionen, über die der Nutzer seine eigene Website erstellen und anpassen kann.

 (weiter)

Zu mehr Sicherheit Ihrer WordPress-Webseite

Zu mehr Sicherheit Ihrer WordPress-WebseiteJeden Tag werden neue WordPress-Projekte aufgesetzt und im Laufe der Zeit durch zahlreiche neue Funktionen, Features und Inhalte ausgebaut. Es wird viel Zeit in das Design, in die Umsetzung, aber auch in die (redaktionelle) Erstellung von Inhalten gesteckt. Der Betreiber einer Wordpress-Seite weiß welcher Aufwand dafür betrieben wird und nimmt daher auch regelmäßig Backups vor, aber wie sieht es mit generellen Sicherheitsmaßnahmen aus? Wie schützen Betreiber von Wordpress-Seiten ihren bisher getätigten Aufwand und den daraus entstandenen Mehrwert, den eine solche Webseite bieten kann? Denn bekanntlicherweise sind dort wo viel Traffic, Reichweite und Meinungsbildung zu einem bestimmten Thema vorliegt, Versuche diese zu sabotieren nicht weit. Der wird der heutige Artikel einige Tipps für Euch parat halten, wie Ihr Euch gegen solche Angriffe schützen könnt.

 (weiter)

Webdesigner-Interview-Serie - 8 Fragen - 8 Webdesigner - 64 Antworten

Webdesigner-Interview-Serie - 8 Fragen - 8 Webdesigner - 64 AntwortenAufgrund der rasanten technologischen Entwicklung von Hard- & Software der letzten Jahre, aber natürlich auch wegen der äußerst interessanten Arbeiten und den damit verbundenen Herausforderungen mit denen sich "Webdesigner" im Alltag auseinandersetzen müssen, ist diese Interview-Serie entstanden. Wie diese Herausforderungen im Alltag von den verschiedensten "Webdesigner" bewältigt werden und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben und welche Empfehlungen sie an die Leser des Blogs geben, ist Bestandteil dieser Webdesigner-Interview-Serie mit 8 Webdesignern. Von Webdesignern der ersten Stunde, wie bspw. Vitaly Friedman vom Smashing Magazine und Jens Grochtdreis, über kreative junge Webdesigner wie Jonas Hellwig oder David Hellmann, bis hin zu Moritz Gießmann der bspw. in Karlsruhe den Webmontag organisiert. Ich hoffte für Euch einen interessanten Querschnitt an Antworten zu den verschiedenen Fragen erhalten zu haben und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

 (weiter)

Browseristas - Die Top-5 Browser als Frauen

Browseristas - Die Top-5 Browser als FrauenBrowser - Im stetigen Kampf um die mehr oder weniger großen und kleinen Anteile am Browsermarkt haben all diejenigen die tagtäglich mit dem Web zu tun haben, sicherlich ihr Preferenzen bezüglich der eigenen Browserwahl - aus welchen Gründen auch immer. Bei den meisten Anwendern wird die Wahl wahrscheinlich aufgrund der Unterstützung neuester Webstandards und der Performance der hinter dem Browser stehenden Engine fallen. Aber was, wenn das Entscheidungskriterium ein völlig anderes wäre ;o) Lange Rede, kurzer Sinn, die folgende Abbildung vom australischen Designer Moie Preisenberger ist gelinde gesagt, eine Augenweide! Warum? Er hat die gängigen 5 Browser Firefox, Opera, Internet Explorer, Google Chrome und Safari "vermenschlicht". Genauer gesagt, er hat für jeden dieser Browser ein "weibliches Abbild" geschaffen - die Browseristas.

 (weiter)

Social Media Monitoring und Analyse

Social Media Monitoring und AnalyseSocial Media - Längst sind die Zeiten vorbei, in denen ein hübsches Design von einem professionellen Webdesigner ausreichte, um Zielgruppen zur Kommunikation zu bewegen. In Zeiten des Social Web wird zwar immer mehr über Marken, Firmen und Produkte diskutiert, doch nur selten erreichen die Inhalte die Unternehmen selbst: Der klassische Kundenbrief ist zur Seltenheit geworden. Dafür hinterlassen User Kommentare, Meinungen und Diskussionsbeiträge auf Blogs, Foren und Portalen sowie den Seiten sozialer Netzwerke wie Facebook & Co. Diese Beiträge nehmen zunehmend Einfluss auf Kaufentscheidungen und Meinungsbildungen anderer User. Dadurch können sie zu einer schnellen Ausbreitung von Trends beitragen, aber auch kritischen Stimmen oder Skandalen eine Plattform bieten. In beiden Fällen ist es für Unternehmen wichtig, die öffentliche Stimmung frühzeitig zu erkennen, um adäquat reagieren zu können. Die Beobachtung und Analyse von Social Media kann darüber hinaus helfen, Zielgruppen zu identifizieren und Kaufverhalten zu verstehen. Dieser Prozess wird als Social Media Monitoring bezeichnet und spielt bei der Marktanalyse, der Planung von Werbekampagnen und im Reputation Management eine zunehmend wichtigere Rolle.

 (weiter)

Responsive Webdesign - Verschiedene Devices simulieren und testen

Responsive Webdesign - Verschiedene Devices simulieren und testenResponsive Webdesign - Wie die meisten von Euch sicherlich bereits erfahren haben, ermöglichen CSS3 Media Queries es, mittels entsprechender CSS-Eigenschaften dieses Moduls individuelle Darstellungen eines Layouts für verschiedene Ausgabemedien wie bspw. einem Desktop-PC, einem Tablet oder einem Smartphone zu erzeugen. Man entwickelt und gestaltet eine Ausgangsversion einer CSS-Datei für eine Webseite, die sich an Desktop-PC mit adäquaten Monitoren mit einem Viewport von beispielsweise mindestens 1.024 × 768 Pixel richtet. Um ein flexibles Layout in Bezug auf das Ausgabemedium zu gewährleisten, legt man dann also in einem weiteren Arbeitsschritt auf Basis von Media Queries individuelle CSS-Eigenschaften auf Basis eines Responsive Designs für Ausgabemedien wie Tablets oder Smartphones an. Je nach Endgerät und dem damit zur Verfügung stehenden Displaygröße, werden die Inhalte für die jeweiligen Endgeräte und deren Viewports individuell angeordnet und gestaltet. Der Begriff, der sich für diese Art der Gestaltung von Webinhalten steht, lautet Responsive Webdesign und ist momentan eines der aktuellsten Themen im Bereich Webdesign.

 (weiter)

So you think you can build a website? - Check it out!

Nicht selten ließt man Schlagzeilen wie die folgende - "Webseiten einfach und schnell erstellen". Diejenigen die es besser wissen, schmunzeln über solche Aussagen. Die die es nicht besser wissen, schenken solchen Aussagen unter Umständen Glauben. Ein von VitaminTalent erstelltes und an manchen Stellen zugegebenermaßen nicht ganz ernst zu nehmendes Ablaufdiagramm, von der Idee einer Webseite bis hin zu deren Erstellung, zeigt das Webseiten eben nicht schnell und schon gar nicht einfach erstellt werden können. Zumindest nicht dann, wenn man damit auch Erfolg haben möchte! Nicht selten steht man in einem Gespräch jemanden gegenüber, der aber immer noch genau diesen Standpunkt vertritt. Sicherlich aus Unwissenheit und nicht aus fehlender Wertschätzung gegenüber den zugrundeliegenden Arbeiten eines Web-Designers oder Entwicklers, die bei der Umsetzung eines erfolgreichen Projektes unabdingbar sind und schon lange nicht mehr viel gemein haben mit dem Arbeitsumfang von vor 10 Jahren ...

 (weiter)

Google Plus und Twitter in einem - Die Browser-Extension My TweetPlace

Google Plus und Twitter in einem - My TweetPlaceGoogle Plus und Twitter - Wie hier im Blog bereits diskutiert, nimmt Kommunikation und Networking auf Social Media Plattformen wie Facebook, Google+ und oder Twitter eine Menge Zeit in Anspruch. Da Zeit kostbar ist und nicht unbegrenzt zur Verfügung steht, sind viele Anwender für Applikation dankbar, die eine Zeitersparnis mit sich bringen und somit das Aufwand-Nutzen-Verhältnis verbessern. Und gemeint ist damit in erster Linie die von mir mittlerweile favorisierte Plattform Google+, auf der man selbst nach ein paar Tagen immer noch neue Features entdeckt. Das hin und her switchen zwischen Google+ und Twitter, dem anderen von mir favorisierten Social Media Channel, hat mich allerdings immer ein wenig genervt. Damit ist jetzt Schluss! Mir ist durchaus bewusst, dass viele von Euch auf ihre liebgewonnen Anwendungen wie TweetDeck ungern verzichten wollen, aber mit der Browser-Extension "My TweetPlace" kann man für Google Chrome und Firefox (Safari und IE sollen folgen) direkte aus Google+ heraus twittern und muss nicht mehr zwischen diesen beiden Anwendungen hin und her switchen.

 (weiter)

Google Plus - Ein soziales Netzwerk mit Potential, auch als Facebook-Konkurrent

Google Plus - Dachte man bis vor kurzem an soziale Netzwerke, verband man dies bisher neben den VZ-Netzwerken, von denen man kaum noch etwas außerhalb der VZ-Netzwerke liesst, in erster Linie und mittlerweile fast ausnahmslos mit Facebook. Einen Zustand, den der Suchmaschinenbetreiber Google in den letzten Jahren bspw. mit Google Buzz oder Google Wave bereits mehrfach vergeblich versuchte zu ändern. Aber nun scheint Google zum "großen Schlag ausgeholt" zu haben - mit Google Plus (Google+). Auch wenn in den letzten Tagen häufig geschrieben wurde, das dieses neue Google-Netzwerk lediglich eine Plattform für Geeks darstellt, gibt es dennoch einige User die bereits jetzt die Popularität von Facebook schwinden sehen und die Seiten wechseln. Und das trotz der großen und vielerorts immer noch steigenden Popularität von Facebook.

 (weiter)

Erfolgreicher Zwitschern mit Twitter und maximal 140 Zeichen

Erfolgreiche Kommunikation mit 140 Zeichen - Es war einmal im Jahr 2006: Der junge amerikanische Unternehmer Jack Dorsey stellte sein Forschungsprojekt Twitter (ursprüngliche Bezeichnung war Twttr) erstmalig der Öffentlichkeit vor. Anfangs schien sich noch niemand so recht für das Microblogging-Tool mit dem blauen Vöglein zu interessieren. Heute ist Twitter aus der Social Media-Sphäre nicht mehr wegzudenken und die zweitgrößte soziale Plattform hinter Facebook. Egal ob Freelancer, Existenzgründer oder großes Unternehmen - dem Twitter-Sog kann sich keiner entziehen. Und alles, was man zum Durchstarten braucht, sind maximal 140 Zeichen und die folgenden Tipps.

 (weiter)

Gewinne eines von 5 Hosting-Paketen - Universal- und Businesshosting

Gewinne eines von 5 Hosting-Paketen für 2011Am heutigen letzten Tag des CSS3 Adventskalenders kann ich den Lesern des Webstandard-Blogs das Angebot unterbreiten, eines von 5 Hosting-Paketen der ICDSoft GmbH für 12 Monate gewinnen zu können. Ob für den privaten Blog (mit ein paar neuen CSS3 Features?), ein Forum, einen Onlineshop oder für den Aufbau eines Linknetzwerkes, wofür Ihr dieses Hostingpaket verwendet obliegt vollkommen Euch. Jeder Gewinner eines dieser insgesamt fünf Hosting-Pakete im Gesamtwert von über 500Euro, erhält nach Ablauf dieses Gewinnspiels einen Gutschein der für die Eröffnung eines völlig kostenlosen Hostingaccounts, mit einem Universal- oder Businesspaket das für den genannten Zeitraum, den selbstverständlich ihr festlegt, gilt.

 (weiter)

Was wäre das Internet heute ohne Google?

12 Jahre Google12 Jahre Google - Was wäre das Internet heute ohne Google? Eine Frage, die sich nicht nur zum heutigen 12. Geburtstag zumindest diejenigen die Tag ein Tag aus mit dem Web zu tun, sicherlich schon einmal gestellt haben. Und wenn bereits selbst im Duden, dem Wörterbuch der deutschen Sprache, der Begriff googeln zu finden ist, ist die Beeinflussung der Suchmaschine Google in den Alltag der Menschen nicht mehr von der Hand zu weisen. Bevor Google das Licht der Welt erblickte, haben viele Nutzer Mitte und Ende der 90er mit Suchmaschinen wie Lycos oder Altavista ihre Suche im Internet gestartet. An eine Bilder- und Videosuche war damals natürlich nicht zu denken. Aber auch Anwendungen wie den Browser Google Chrome, Gmail, AdSense, Google Analytics oder Google StreetView, für das sich Google in letzter Zeit massiver Kritik ausgesetzt sah und immer noch sieht, möchten viele Internetnutzer mittlerweile nicht mehr missen.

 (weiter)

Design by Committee - Gestaltung durch viele Entscheider

Design by Committee - Gestaltung durch viele EntscheiderWarum Designprozesse durch viele Mitentscheider nicht funktionieren - Jeder Designer kennt das: man arbeitet hochmotiviert an einem neuen Projekt, die Vorgaben sind klar und nach vielen Arbeitsstunden ist endlich der erste Entwurf fertig. Es folgt die Präsentation beim Kunden. Der erste Eindruck ist super. Doch bevor der nächste Schritt beginnen kann, möchte der Auftraggeber noch andere Meinungen einholen. Und hier beginnt der ganze Wahnsinn. Entweder direkt durch die Anwesenden im Meeting oder im Nachhinein durch die Stimmen von Familie, Freunden und Mitarbeitern, wird nach und nach die gute Arbeit zerrissen und im Grundlegenden erschüttert. Oft verlassen sich Kunden im Designprozess nicht ausschließlich auf ihre Intuition und ihren eigenen Geschmack und fragen daher Dritte um Rat. Das passiert oft aus eigener Unsicherheit sowie dem Fehldenken, dass etwas umso besser wird, je mehr Leute daran beteiligt sind. Das ist leider grundlegend falsch.

 (weiter)

Multikulturelles Webdesign und mehrsprachige Suchstrategien - Zielsprache oder Zielland?

Multikulturelles Webdesign und mehrsprachige SuchstrategienMultikulturelles Webdesign - Die Bevölkerung Asiens macht mehr als 40% der weltweiten Internetnutzer aus, und allein in China sind beinah 30% mehr Internetnutzer online als in den USA. Besonders wichtig ist, dass drei Viertel der Weltbevölkerung überhaupt kein Wort Englisch spricht – also eine Menge Menschen. Man kann sicherlich sagen, dass jeder, der durch Online-Geschäfte Geld verdienen will, einen sehr wichtigen Aspekt außer Acht lässt, wenn er die vielen Millionen Menschen im Cyberspace ignoriert, die kein Englisch verstehen. Wie nimmt man aber die Entwicklung einer mehrsprachigen Website in Angriff? Sollte man sich dabei auf die jeweilige Sprache oder das jeweilige Land konzentrieren? Immerhin wird in vielen Ländern ein und dieselbe Sprache gesprochen, oder nicht? Oder ist es wichtiger, sich an den dialektalen Unterschieden der Länder auszurichten? Und welche Fragen sind zu klären, wenn man eine flexible, multikulturelle Website entwirft?

 (weiter)

Was ist das Social Web? - Artikelserie zu SEO, Social Media & Co.

Was ist das Social Web?Social Web - Insbesondere diejenigen, welche noch nicht über ausreichend Erfahrung im Umgang mit dem Medium Web verfügen, aber trotzdem bereits täglich mit Netzwerken, Messenger oder aber auch mit Anwendungen wie denen von Google konfrontiert werden, haben oftmals eine Vielzahl an Fragen denen sie sich gegenüber sehen. Welchen Einfluss kann man auf die zahllosen Online-Dienste nehmen, wie von ihnen profitieren? In der folgenden Artikel-Serie "SEO, Social Media & Co." wird daher in den nächsten Tagen näher auf diese Thematik eingegangen. Hierbei werden Fragen beantwortet, wie man bspw. Social Media effektiv und nachhaltig nutzen kann, wo die Vorteile von Blogs liegen, ob man mit ihnen wirklich Geld verdienen kann, wie das Ranking bei Google funktioniert oder aber auch ob man wirklich Suchmaschinenoptimierung braucht.

 (weiter)

Einfach Ummelden - Online

Einfach Ummelden - OnlineTrigami-Review - Einfach Ummelden. Für nicht wenige sind diese beiden Wörter in Kombination mit einander bereits ein Widerspruch an sich. Denn ein Umzug sorgt bei vielen der Beteiligten nicht selten für Stress und allein der Umzug ansich ist oftmals schon mit einem nicht ganz unerheblichen organisatorischen Aufwand verbunden. Die Online-Plattform Einfach-Ummelden bietet seit Herbst letzten Jahres einen kostenlosen Service für Umziehende zur Ummeldung der eigenen Anschrift an, die diesen Widerspruch mehr als vergessen lässt. Wie gut das inhaltliche Angebot und aber auch die fachliche Umsetzung dieser Plattform auch mit Hinblick auf die Benutzerführung innerhalb der Anwendung ist, zeigt der weitere Verlauf dieses Beitrags.

 (weiter)

Mobiles Internet ohne Grundgebühr inklusive Kostenschutz

Mobiles InternetTrigami-Anzeige - Nicht zuletzt aufgrund der Angebote an Hard- & Software, sowie den mittlerweile auch vielfältigen Tarif-Angeboten der Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche, gibt es für die Endverbraucher zahlreiche Möglichkeiten mobil surfen zu können und das ohne dabei in eine mögliche Kostenfalle treten zu müssen. Flatrate-Tarife für mobiles Internet kosten im Schnitt über 25 Euro und sind normalerweise mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten verbunden, die nicht jeder eingehen möchte. Die Alternative sind sogenannte Tagesflatrates. Diese sind insbesondere für diejenigen Anwender von Vorteil, die nicht täglich online sind oder sein wollen, die aber bspw. auch im Garten oder bei Freunden nicht auf das geliebte Netbook verzichten können oder wollen. Das folgende FONIC-Angebot, bietet genau das.

 (weiter)

Photoshop CS5 Video Preview - Content Aware Fill

Photoshop CS5 - Content Aware FillPhotoshop CS5 - Kaum ein Update einer Software wird von seinen Anwendern in den nächsten Monaten mit solch großen Interesse erwartet, wie das von Adobe's Creative Suite CS5. Besonderes Augenmerk dürfte bei den meisten Anwendern sicherlich auf Photoshop CS5 liegen, dass zusammen mit dem gesamten Package am 12. April in einem Online-Event vorgestellt wird. So weit so gut, letztendlich steht und fällt das Interesse an einer Software in den meisten Fällen aber mit den Funktionen die es anbietet und genau hier gibt es von Photoshop CS5 wirklich interessantes zu berichten bzw. zu zeigen! Denn vorgestern stellte John Nack, seines Zeichens Produktmanager bei Adobe, in seinem Blog ein knapp 5 minütiges Video vor, welches eine der neuen Funktion, genauer gesagt "Content-Aware Fill" näher vorstellt. Aber seht es euch selber an!

 (weiter)

Wie sozial ist das Web?

Wie sozial ist das Web?Social Web - Angesichts der Endlosdebatte darüber, dass dieses Zauberwort gestern noch ein Allheilmittel war, heute schon wieder tot ist, morgen doch wieder aufersteht um anschließend wie eine Pulswelle vom Ausschlag der höchsten Amplitude im Senkrechtflug hinab ins Wellental zu stürzen ... angesichts dessen mag man nicht wirklich den Versuch unternehmen, noch einen Nachschlag zu servieren, das Sahnehäubchen inklusive. Auf die Gefahr hin, mir von den Experten der Sozialbranche anhören zu müssen, den nächsten Aufwasch der ja längst durch Leads, Follower und Feedreaderstatistiken empirisch aufbereiteten Sozialwelt Web zu generieren und eine erneute Quintessenz anzurühren, begegne ich dem Thema mit genau dieser Frage. Wie sozial ist das Web?

 (weiter)

HTML5 Video Player - SublimeVideo

HTML5 Video Player - SublimeVideoVideo Player - Neben Bildern, sind insbesondere Videos nicht nur in Blogs gern gesehene Inhalte die für Abwechslung im tristen "Textalltag" sorgen, sondern auch in Onlineshops sind sie zur Präsentation von Produkten ideal, um somit dem Besucher nähere Einblicke in Produkte oder Services zu gewähren. Leidiges Thema hierbei ist allerdings oft der fehlende Support der Browser was bspw. Flash-Plugins betrifft. Auch wenn die Entwicklung von HTML5 noch nicht abgeschlossen ist, bietet SublimeVideo ein HTML5 Video-Player endlich auch die Möglichkeit Videoinhalte ohne Flash abspielen zu können. Das aus Lausanne stammende Entwicklerteam Jilion hat vor einigen Wochen eine Preview ihres HTML5-Video-Players SublimeVideo veröffentlicht, der unter anderem mit einer echten Vollbildansicht aufwartet, die momentan aber noch nicht allen Browsern zur Verfügung steht.

 (weiter)

Sollten Designer CSS und oder HTML können?

Sollten Designer CSS und oder HTML können?Sollten Designer CSS und oder HTML können? - Eine Frage die in den letzten Wochen bereits in verschiedenen Blogbeiträgen gestellt und auch rege diskutiert wurde. Mit dem Begriff "Designer" ( "Screendesigner" ) sind natürlich diejenigen gemeint die Screendesigns für die Umsetzung von Webseiten, meistens in Form von Photoshop-Vorlagen die im Idealfall auf einem Konzept und einer Informationsarchitektur basieren, erstellen. Ein weiterer Aspekt der bei der Beantwortung der Frage mit hineinspielt ist der der Arbeitsumstände bzw. -abläufe. Denn ein Screendesigner in der "3-Mann-Agentur" sollte 100% coden können, ein Screendesigner der bspw. bei einer Agentur mit mehr als 50 Mann angestellt ist, muss dies aufgrund der dortigen Strukturen oftmals nicht. Frage ist - sollte er oder sie es trotzdem können?

 (weiter)

Überwachung von Backlinks und Linkpartnern - Backlink-Spinne

Überwachung von Backlinks und Linkpartnern - Backlink-SpinneBlog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag - Eine der Säulen von Suchmaschinenoptimierung ist der Auf- und Ausbau von Backlinks für Webprojekte. Egal ob manueller Linkaufbau, Linkkauf oder Linktausch, die Verwaltung solcher Backlinks und die damit verbundene Überwachung dieser und der Linkpartnern, ist oftmals mit einem unglaublich zeitintensiven Arbeitsaufwand verbunden. Da man nicht selten viel Zeit und Energie in einen Backlink mit bspw. hoher Domainpopularität investiert hat, möchte man natürlich auch wissen, ob dieser seinen "Linkjuice" auch noch in einigen Monaten auf das gewünschte Projekt weiterleitet. Software-Anwendungen und Online-Tools die Webmastern, SEOs und Agenturen diese Arbeit abnehmen gibt es zunehmend mehr, allerdings fällt die Auswahl aufgrund der oftmals recht unterschiedlichen Features nicht immer leicht. Im folgenden Artikel möchte ich Euch daher eine Anwendung vorstellen, die in Sachen Überwachung von Backlinks und Linkpartnern kompetente Abhilfe schaffen kann.

 (weiter)

PC.DE - IT-Community der neuen Generation

PC.DE - IT-Community der neuen GenerationTrigami-Review - Bloggen und Community sind zwei Begriffe die auf den ersten Blick nicht unbedingt viel gemein haben, denn bloggen ist, bis auf Blogs die von mehreren Autoren betrieben werden, weitgehend eine Angelegenheit für Einzelkämpfer. PC.de - die IT Community der neuen Generation, deren Kernidee das Gemeinschaftsblogging ist, geht in diesem Fall ein etwas anderen Weg. Auch wenn diese Plattform sich noch im Beta-Stadium befindet, habe ich mit diesem Website-Review mal einen Blick hinter die Kulissen geworfen und dabei insbesondere den Umgang mit der Plattform ( Stichwort: Usability ) und deren technische Umsetzung näher beleuchtet.

 (weiter)

SmashingMagazine - Webdesign made in Germany

SmashingMagazine - Webdesign made in GermanyDen Artikel Showcase Of Web Design In Germany im SmashingMagazine hat sicherlich der ein oder andere von Euch gelesen. Der Artikel des weltweit bekannten Designmagazins ist Teil einer Serie, die einen Blick auf das globale Web Design wirft und sich laut Autorin besonders außergewöhnlichen Webseiten widmet. Außergewöhnlich kann Inspiration sein, muss aber nicht zwangsläufig auch "gut" sein. Die Meinungen ab wann Webdesign "gut" ist, gehen je nach fachlicher Ausrichtung desjenigen der seine Meinung dazu abgibt weit auseinander. Bei dem einen ist ausschließlich die Konversionsrate an der eine Webseite gemessen wird. Ein Anderer geht nach dem Design der Webseite und andere wiederum nach deren Umsetzung gemäß vorhandener Standards. Meiner Meinung nach sollte eine Webseite in erster Linie zugängig sein und wenn sie dann noch die hier aufgeführten anderen Aspekte erfüllt, dann ist sie wirklich "gut"!

 (weiter)

AdSense Konkurrent adtube stellt Werbeformate ein

adtube stellt WerbeformateDer hier im Webstandard-Blog im Sommer 2008 vorgestellte AdSense Konkurrent adtube stellt zum 31.01.2010 seine Werbeformate ein! Laut Betreiber fiel die Entscheidung, die adtube-Werbeformate nicht länger anzubieten, auch aufgrund veränderter Marktgegebenheiten. Die Wirtschaftlichkeit des Angebots war laut adtube somit nicht mehr gegeben und das obwohl laut dem Bundesverband der digitalen Wirtschaft das Umfeld für Werbung im Online-Bereich gute Wachstumszahlen zu verzeichnen bzw. für 2010 zu erwarten hat. Auch wenn ich die Werbeformate seit geraumer Zeit nicht mehr verwende, war es durchaus eine interessante Alternative zu AdSense und die Umsätze konnten sich durchaus sehen lassen. Soweit so gut. Die Zeiten haben sich geändert und die Wirtschaftlichkeit des Projektes hat sich verändert, womit Google in Deutschland auf dem Feld der Textlinkanzeigen nun einen Konkurrenten weniger hat.

 (weiter)

Pidoco - Webdesign Software für klickbare Wireframes

Pidoco - Webdesign Software für klickbare WireframesTrigami-Review - Neue Webprojekte an Land zu ziehen ist schon schwer genug, diese bzw. die daraus entwickelten (Design)Konzepte aber dann auch noch beim Kunden erfolgreich zu präsentieren stellen durchaus eine Herausforderung dar, die erst einmal auch zur zur Zufriedenheit des Kunden gemeistert werden muss. Vor einigen Jahren haben für solche Präsentationen neben den hinlänglich bekannten Mock-ups in Form von Screenshots oder Powerpoint-Präsentationen hinhalten müssen. Mittlerweile haben sich die Zeiten aber geändert und es gibt interessante und vor allem hilfreiche Anwendungen. Eine solche webbasierte Software für klickbare Wireframes, die im Vergleich zu anderen Applikationen ohne Flash auskommt, ist die mir bereits seit letztem Jahr bekannte pidoco° Wireframe Software vom gleichnamigen Berliner Unternehmen.

 (weiter)

Best of Blogs - Preview 2010 - Webdesign, Inspiration, SEO

Best of Blogs - Preview 2010 - Webdesign, Inspiration, SEOEnde letzten und Anfang diesen Jahres gab es im Web zahlreiche "Best of 2009 ..." Zusammenstellungen zu eine Vielzahl an Webthemen die sich wirklich sehen lassen konnten. Mit dem heutigen Beitrag möchte ich mal einen anderen Weg einschlagen und Blogs empfehlen, die es sich lohnen wird im Jahr 2010 zu lesen. Hierbei handelt es sich um Blogs die inhaltlich gesehen einzelnen Kategorien dieses Blogs zugehörig sind und die entweder interessante Studien, Blogbeiträge, hilfreiche und für den ein oder anderen durchaus nützliche Tutorials vorweisen können oder aber "einfach nur" eine Fülle an Inspirationen bieten.

 (weiter)

Webdesigner 2010

Webdesigner 20102010! Die Entwicklung der zurückliegenden Jahre hat gezeigt, dass sich im Webdesign einige Anforderungen bzw. Aspekte, wie der korrekte Einsatz und die Verwendung von Webstandards oder auch die Berücksichtigung der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten durchsetzen, andere Bereiche wie das Screendesign einer Webanwendung allerdings einer stetigen Entwicklung und Beeinflussung durch Trends unterliegen und u.a. damit dafür sorgen, dass Webdesigner sich spezialisieren. Zeiten in den lediglich Fähigkeiten bei der Umsetzung mittels entsprechender Webstandards gefragt waren, sind längst vorbei und auch 2010 wird bezüglich dieser Entwicklung sicherlich keine Ausnahme darstellen. Daher von mir folgende Aussage in Bezug auf mögliche anstehende "Aufgaben und Fähigkeiten eines Webdesigners" für das Jahr 2010, die Ihr als internetaffine Anwender sicherlich auf kreative Weise beenden könnt - Ein Webdesigner sollte 2010 was können oder beachten?

 (weiter)

The Survey 2009 - For People who make websites

The Survey 2009 - For People who make websitesA List Apart richtet sich mal wieder und das im dritten Jahr in Folge, mit einer 44 Fragen umfassenden Umfrage ( "The Survey 2009" ) an alle Web-Designer, Web-Entwickler, Usability-Spezialisten, Consultants, kurz an alle die bei der Umsetzung von Webseiten und Webanwendungen beteiligt sind. Abgefragt wird bei dieser Umfrage neben Daten wie der beruflichen Entwicklung und Weiterbildung, selbstverständlich auch eure fachlichen Skills. Weiterhin gibt es Fragen zu den Arbeitszeiten und zum aktuellen Verdienst. Der zeitliche Aufwand für alle Fragen dürftensich auf etwa 15 Minuten belaufen. Die Auswertung dieser Umfrage dürfte auch dieses Jahr wieder interessant werden, da die Umfrage sich nicht mehr nur auf amerikanische "Webworker" bezieht, sondern auch einen genauen Blick auf den europäischen Markt zulässt. 2008 haben sich im übrigen von 30.005 Teilnehmern ca. 1000 aus Deutschland an der Umfrage beteiligt.

 (weiter)

24ways 2009 - The advent calendar for web geeks

24ways 2009 - The advent calendar for web geeksAdventszeit ist bei vielen auch gleichbedeutend mit Geschenkezeit. Wobei dies nicht immer in Form materieller Dinge geschehen muss, sondern wie bei 24ways.org, dem Pendant zum Adventskalender der Webkrauts, anhand von täglichen Tipps und Tricks für "Web Geeks" zu Themen wie Webdesign, Webentwicklung und allem was dazu gehört. Den Anfang macht dieses Jahr Drew McLellan dessen Artikel "Working With RGBA Colour" sich mit dem Thema Deckkraft einer Farbe beschäftigt ( RGBA gilt im übrigen für Farbangaben bei Text, beim Hintergrund oder für Rahmen ). Für alle SEO interessierten Leser noch der Hinweis, dass auch ein SEO-Adventskalender ins Leben gerufen wurde. In diesem Sinne, viel Erfolg und auf hoffentlich viele neue und hilfreiche Erkenntnisse!

 (weiter)

Twick.it - Wie viel Wissen passt in 140 Zeichen?

Twick.it - Wie viel Wissen passt in 140 ZeichenHeinz Wittenbrink hat Twitter in seinem Weblog "Lost and Found" einmal als "Wikipedia der Nachrichten" bezeichnet. Diesen Gedanken haben zwei Twitter-Fans weiterentwickelt und ein Art Mini-Wikipedia gebaut, bei dem jeder Eintrag und das mag bei dieser Bezeichnung kaum überraschen, genau 140 Zeichen lang sein darf. Aber reicht das, um ein Thema zu erklären? Wie viel Wissen lässt sich in 140 Zeichen unterbringen? Und kann Wissensvermittlung genauso viel Spaß machen wie Twitter? Aus welchem Grund sollte sich irgendjemand daran beteiligen? Genau diese Fragen will die Erklärmaschine Twick.it beantworten.

 (weiter)

mindsquare - Der löwenstarke Homepage-Relaunch

Mindsquare LogoTrigami-Review - mindsquare, ist ein seit seiner Gründung im Januar 2007 stätig wachsendes SAP-Technologieunternehmen mit Schwerpunkten in der Beratung, Implementierung und Entwicklung von SAP-Lösungen. Beginnend mit der Fachkonzeption bis hin zur Realisierung und individuellen Entwicklungen unterstützt das Bielefelder IT-Unternehmen seine Kunden mit tief greifendem Technologie-Know-how hochmotivierter und gut ausgebildeter Mitarbeiter. Vor wenigen Wochen hat mindsquare nun sein Aushängeschild im Internet schlechthin, die eigene Webpräsenz, überabreitet und laut eigenen Bekunden einen löwenstarken Homepage-Relaunch hingelegt.

 (weiter)

Outlook - Vermeiden doppelter E-Mail- und Kontaktdaten

Outlook - Vermeiden doppelter E-Mail- und KontaktdatenBlog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag - Jeder von Euch kennt sicherlich den Spruch - "Doppelt, hält besser". Auch wenn diese Aussage auf vieles zutreffen mag, im Umgang mit Dateien auf dem Rechner oder Laptop sind sie es nicht und das nicht nur wegen des damit verbundenen erhöhten Aufkommens an Ressourcen. Daher ist es wichtig dies weitestgehend zu vermeiden. Wie? Bspw. mit der Duplikatsuche in E-Mail Programmen. Auf diese Weise können doppelt angelegte Daten vermieden oder zusammengelegt werden und als Nutzer von Microsoft Outlook kommt es über die Jahre schon mal vor, dass man ein und der selbe Kontakt unter verschiedenen Bezeichnungen oder Kürzeln anlegt werden und somit über doppelte oder gar mehrfach angelegte Daten verfügt.

 (weiter)

FONIC - Winter Stars

FONIC - Winter StarsTrigami-Anzeige - Wer an den Winter denkt, denkt nicht selten auch an Weihanchten. Wer wiederum dies tut, ist mit seinen Gedanken auch nicht weit davon entfernt, an den Kauf von Geschenken für andere oder aber auch für sich selbst zu denken. Aufgrund der Vielzahl an guten Angeboten in dieser Zeit, ist die Wahl sich für eines entscheiden zu müssen, oftmals nicht sonderlich leicht. Auch die FONIC - Winter Stars vom Münchener Telekommunikationsunternehmen machen es den Anwendern diesbezüglich nicht wesentlich einfacher. Dies gilt insbesondere für die bis zum 15.01.2010 geltenden Angebote zu denen u.a. das Smartphone Palm Pre Touchstone, das Asus-Netbook 1005 HGO und das 1661 von Nokia gehören.

 (weiter)

Easysport - Das Online-Sportbuchungsportal

Easysport - Online-SportbuchungsportalBlog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag - Sport. Für viele ist körperliche Betätigung in Form von Sport der ideale Ausgleich zum beruflichen Alltag und das egal an welchem Ort. Ob daheim, im Urlaub oder auf der Dienstreise. Wer Sportarten betreibt, bei denen man wie bspw. beim Tennis neben einem Partner bzw. Gegner auch auf entsprechende Gegebenheiten wie einen Tennisplatz angewiesen ist, hat vor der eigentlichen sportlichen Betätigung erst noch einige organisatorische Dinge zu regeln. Die Lösung für diese organisatorischen Angelegenheiten, ein Online-Sportbuchungsportal!

 (weiter)

Städteportale - Deutsche Großstädte und ihre Webseiten - Teil 2

Städteportale - Deutsche Großstädte und ihre Webseiten - Teil 2Städte-Portale - Ihr sucht einen Job oder eine Lehrstelle, seid auf der Suche nach Veranstaltungen oder Kinos in Eurer Nähe? Dann ist ein Besuch beim Online-Portal Eurer Stadt sicherlich eine der Anlaufstellen, um schnellstmöglich an die nötigen Informationen zu kommen. Wie gut diese Städte-Portale in Sachen Benutzerführung sind und welche möglichen Verbesserungen und Potentiale sich daraus ergeben würden, wurde im ersten Teil des Artikel-2-Teilers "Städteportale - Deutschlands Großstädte und ihre Webseiten" für Städte wie Berlin, Hamburg & Co. bereits beschrieben. Im 2.Teil folgen nun Stuttgart, Dortmund, Düsseldorf, Essen und die Hansestadt Bremen.

 (weiter)

Weave - Das neues Magazin für Webdesigner und Webentwickler

Weave - Das neues Magazin für Webdesigner und WebentwicklerWeave - Das neue Webdesign-Magazin für Gestalter, Konzeptioner und Entwickler von PAGE. Das im Sommer als Heft-Beilage des Magazins Page gestartete Webdesign-Magazin kommt nun mit seiner November/Dezember Ausgabe auf den Markt. Neben Themen wie Online-Werbetrends oder Informationen zum Webstandard HTML5, bietet die aktuelle Ausgabe aber auch Inhalte zu Webdesign 3D ( Portfolios, Navigationen und Markenwelten ) und Interaktive Karten, basierend auf dem JavaScript-Framework jQuery an. Mit 14,95Euro ist dieses Magazin im Verlgeich zu anderen Webdesign-Magazinen dieses Themengebietes, zugegebenermaßen allerdings alles andere als preiswert. Aus diesem Grund möchte ich Euch auch auf einen aktuellen Beitrag der Betreiber von Webmasterpro hinweisen, die zum Start des Magazines Weave 30 Exemplare der aktuellen Ausgabe verlosen. In diesem Sinne, viel Glück allen Teilnehmern!

 (weiter)

Städteportale - Deutschlands Großstädte und ihre Webseiten

Deutschlands Großstädte und ihre WebseitenStädte-Portale - Auf der Suche nach Öffnungszeiten des Bürgeramtes? Oder auf der Suche nach Veranstaltungen im Bereich Sport? Oder doch eher auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten oder einer Hotelunterkunft vor Ort? Diese hier gestellten Fragen, könnten von Einwohnern der entsprechenden Städte oder ihren ( internationalen ) Besuchern stammen. Alles Fragen die im Idealfall von den Webseiten der jeweiligen Städte-Portale beantwortet werden können sollten. Aus diesem Grund wurden für diesen Artikel einmal die Webseiten deutscher Großstädte wie Berlin, Hamburg, München, Köln & Co. etwas genauer unter Lupe genommen. Hauptaugenmerk liegt neben dem Layout der Webseiten, auch auf der daraus resultierenden Benutzerfreundlichkeit.

 (weiter)

HTML DOM Visualizer

HTML DOM VisualizerNach der kürzlich vorgestellten Anwendung Wikiopole zur Visualisierung der Verlinkungen innerhalb der Blogosphäre, möchte ich euch heute eine weitere durchaus sehenswerte Applikation vorstellen. Das auf die Bezeichnung HTML DOM Visualizer hörende Applet, ermöglicht die Visualisierung der HTML DOM Struktur von Webseiten. Bei der Darstellung der Dokumenten-Struktur werden u.a. Elemente wie Verlinkungen, Bilder, Formulare, Paragraphen, aber auch (Layout-)Tabellen ( rote Punkte ) oder Div′s abgebildet. Ein genauerer Blick auf die einzelenen Abbildungen von Webseiten, ermöglicht somit durchaus eine kleine Analyse dieser.

 (weiter)

Online Geld verdienen - Bonus-Community.de

Online Geld verdienen - Bonus-Community.deTrigami-Review - Online Geld verdienen, ist ein Ziel das vor allem diejenigen verfolgen die viel im Netz unterwegs sind oder von denen die denken, im Internet geht es schneller. Die Möglichkeiten hierfür sind ebenso wie in der "Offline-Welt" vielfältig. Eine Ansatz online Geld zu verdienen verfolgen beispielsweise Affiliate-Programme bei denen man über entsprechende Online-Portale bei Bonus- oder Kooperationspartnern einkaufen und dabei, je nach Angebot, sparen oder gar einnahmen erzielen kann. Ein solcher auf dem Cashback-System basierender Anbieter ist die Bonus-Community.

 (weiter)

Das große Gadget-Gewinnspiel

Das große Gadget-GewinnspielGadgets. Für viele Fans dieser kleinen technischen Spielereien sind sie ein unverzichtbarer Teil ihres Alltags geworden. Aus diesem Grund und vor allem auch weil das letzte Gewinnspiel von MonsterZeug dem Online-Shop für coole Gadgets und abgefahrene Geschenke, bei den Lesern des Webstandardblogs so gut ankam, wird es nun eine knappes halbes Jahr später erneut die Chance geben drei interessante Preise aus diesem Online-Shop gewinnen zu können.

 (weiter)

Hosted Exchange für dein iPhone - Cortado.de

Cortado - Hosted ExchangeTrigami-Review - Beim Hosted Exchange wird seitens eines Betreibers ein E-Mail-Postfach und der Speicherplatz auf einem Server zur Verfügung gestellt und die dazugehörigen Daten betreut. Wer jetzt aufgrund seiner Mobilität von verschiedenen Orten und via verschiedener Medien auf Mails, Adressbuch-Eintragungen und andere Dokumente zugreifen möchte, tut dies bei mobilen Endgeräten wie dem iPhone per Push-Dienst. Einen solchen Service möchte ich euch heute von Cortado etwas näher vorstellen.

 (weiter)

Wikiopole visualisiert die Blogosphäre

Wikiopole visualisiert die BlogosphäreDas mehrsprachige Informations-Portal Wikio hat in Kooperation mit linkfluence die webbasierte Anwendung Wikiopole entwickelt, die es dem Anwender nach Eingabe einer URL ermöglicht die dazugehörigen Verlinkungen der Blogosphäre zu visualisieren. Sicher ist es auch eine nette Spielerei für zwischendurch, wie Perun schreibt, bei einem genaueren Blick auf die Anwendung verrät sie aber denoch einige interessante Aspekte bezüglich der eigenen externen Verlinkung und die anderer Blogs. Die Verlinkungen, neben dem Content die eigentliche Grundlage des Internets, werden vor allem in High-Tech, Media- und Kreativ-Blogs großzügig(er) betrieben.

 (weiter)

Mobiles Internet nach Maß - 24mobile.de

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag - Wer beruflich, sowie in der Freizeit viel unterwegs ist und trotzdem weitestgehend erreichbar sein möchte, besitzt mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten "online" zu sein. 24mobile.de ein unabhängiges Portal für Angebote mobiler Endgeräte wie Handys, bei dem der Kunde selbst entscheiden, welche Hardware er oder sie mit welchen Tarif verbindet, bietet mit der neuen Kategorie "Mobiles Internet" nun auch Tarife für den mobilen Internetzugang inklusive Note- oder Netbook an.

 (weiter)

3 Ausgaben des Webstandards-Magazin zu gewinnen!

Webstandardblog goes Webstandards-Magazin - No.3Das Webstandards-Magazin ist seit kurzem mit seiner 3.Ausgabe im Bahnhofs- und Flughafen-Buchhandel erhältlich. Und drei von Euch werden nun die Möglichkeit haben diese Ausgabe, die einen 5-seitigen Artikel von mir zum Thema "CSS-Spezifität" enthält, gewinnen zu können. Weitere Themen dieser Ausgabe sind u.a. "Grids vs. Design", Wireframes & Prototyping, CSS-Frameworks, Icons im Eigenbau, Web2Print, Druck-Stylesheet mit MooTools und vieles andere mehr. Und dazu müsst ihr lediglich die Frage beantworten, ob ihr Layout-Elemente für Webseiten wie "runde Ecken", gleichhohe Boxen oder Image-Replacement mit JavaScript realisiert oder in solchen Fällen darauf verzichtet. Die Antwort muss lediglich bis zum 12.10.2009 mit gültiger E-Mail-Adresse hier eingegangen sein und ihr nehmt automatisch an der Verlosung via Zufallsgenerator teil.

 (weiter)

Centron - Der Internet Service Provider im Business-Segment

Centron LogoTrigami-Review - Performance, Stabilität, Sicherheit, Preis und Service sind alles Werte auf die man bei der Wahl nach einem Hoster für seine Webprojekte werden legen sollte. Das unabhängige und eigenständige Unternehmen Centron, einer der international führenden Internet Service Provider im Business-Segment hat sich diese Werte auf die Fahne geschrieben. Ihr Motto, Produkte für ihre Kunden zufinden, anstatt Kunden für die Produkte zu gewinnen, ist aussagekräftig genug.

 (weiter)

Projectplace Planner - Projektplanung leicht gemacht

Blog MarketingDies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag - Einen Plan zur Erstellung eines neuen Projektes, dessen Organisation und Abläufe erfolgreich zu managen ist eine der ersten Aufgaben die einen bei einem neuen Projekt erwarten. Umso besser und vorausschauender diese "Vorbereitung" angegangen wird, umso einfacher ist es im weiteren Verlauf auf Anfragen oder Änderungen bezüglich des Ablaufes reagieren zu können. Das bedeutedt allerdings auch, dass alle Projektbeteiligten zeitnah informiert und eingebunden werden. Eine Anwendung die diese Anforderungen erfüllt und zudem schnell und einfach anzuwenden ist, ist der Projectplace Planner, eine onlinebasierte Lösung zur Planung von Projekten.

 (weiter)

3 kostenlose Ausgaben der c't

3 kostenlose Ausgaben der Zeitschrift - Computer und TechnikIhr habt Interesse an Fachzeitschriften zum den Themen Computer und Technik? Dann ist das folgende kostenlose Angebot genau das Richtige für Euch! Der Heise-Verlag verschenkt besonders schnellen Interessierten 3 kostenlose Ausgaben der Zeitschrift c’t, deren Lieferung automatisch nach Zustellung der dritten Ausgabe automatisch (!) endet. Und das alles ohne am Ende des Formulares, welches für die Lieferadresse benötigt wird, ein Häckchen machen zu müssen, um somit ggf. zukünftig schriftlich oder telefonisch über Angebote des Verlages informiert zu werden. Aufgrund früherer Erfahrungen und des wahrscheinlich hohen Ansturms von interessierten Lesern die dieses Angebot annehmen wollen, ist diese Aktion mit hoher Wahrscheinlichkeit zeitlich begrenzt!

Webstandardblog goes Webstandards-Magazin - No.3

Webstandardblog goes Webstandards-Magazin - No.3Das Webstandards-Magazin, ein seit Anfang diesen Jahres erscheinendes Print-Magazin, liegt seit gestern im Bahnhofs- und Flughafen-Buchhandel aus. Pünktlich zum Wochenende ist es nun auch in meinen Briefkasten angekommen. Und aus einem durchaus nachzuvollziehenden Grund, war ich auf diese Ausgabe ganz besonders gespannt. Denn diese 3. Ausgabe enthält in einen 5-seitigen Artikel von mir, dem ersten von zwei Teilen zum Thema "CSS-Spezifität". Wer also mehr über eine der wichtigsten CSS-Lektionen erfahren will, sollte diese Ausgabe wirklich nicht verpassen! Weitere interessante Artikel dieses immer besser werdenden Magazins stammen u.a. von bekannten Bloggern und Buch-Autoren wie Jens Meiert, Nils Pooker oder aber auch Peer Wandiger, den die meisten von seinem Blog "Selbständig im Netz" kennen.

 (weiter)

12designer - Creative Crowdsourcing

12designer - Creative Crowdsourcing nutzenCreative Crowdsourcing ist derzeit ein beliebtes Thema! Die Portale auf denen kreative Dienstleistungen an eine Crowd bzw. Community "outgesourct" werden, sind erwachsen geworden und neben den englischsprachigen Vorbildern gibt es mittlerweile auch gute und interessante Angebote für den deutschsprachigen Raum. Mit 12designer will ich Euch heute eines dieser Portale etwas genauer vorstellen, denn auch für die Entwicklergemeinde ist der einfache, schnelle und vor allem unkomplizierte Zugriff auf professionelle Kreativ-Dienstleistungen wie Web-, Flyer- oder Logodesign, interessant und für so manches Projekt auch unabdingbar.

 (weiter)