HTML5 und SEO - Rich Snippets - Mehraufwand oder Mehrwert?

Mit HTML5 und SEO zu Rich Snippets - Mehraufwand oder Mehrwert?HTML5 & SEO - Ein neues Webprojekt steht an und die Ideendisco geht los. Wird meine Seite XHTML 1.0, 1.1 oder doch eher immer noch auf HTML 4.01 Strict? HTML5 dagegen sieht vor, gänzlich auf diese Versionierungen zu verzichten und kommt daher mit dem Dokumenttyp <!DOCTYPE HTML> aus. Nehm' ich! Auch wenn man mit anderen HTML-Versionen sauber strukturierten und semantischen Code erstellen kann, scheint es als lege HTML5 zusätzlich sehr viel Wert auf Übersicht im Quelltext. Denn neben dem knappen Dokumenttyp wurden eine Vielzahl neuer Strukturelemente wie z.B. <articler>, <header>, <footer>, <nav>, etc. vorgeschlagen. Viel Neues, doch helfen mir diese Tags weiter? Um diese Frage zu beantworten, sollten wir erst einmal verstehen, welchen Zweck diese Tags verfolgen.

 (weiter)

HTML5 - Wer sind die Initiatoren? Und warum ist HTML5 ein Fortschritt?

Warum ist HTML5 ein Fortschritt?Bei der Gestaltung von Webseiten kommt es vor allem darauf an, dass man sich in den Bereichen Design, Benutzerführung und Suchmaschinenfreundlichkeit von seiner Konkurrenz abhebt. Mit einfachen Webseiten von der Stange ist dies nicht möglich. Daher setzen Webdesigner und Webentwickler in der Regel auf selbst entwickelte Webanwendungen, die dadurch einen ganz individuellen und idealerweise einzigartigen Charakter bekommen. Basis für den Quellcode ist meistens die Auszeichnungssprache HTML, die mit der Neuentwicklung HTML5 einen Nachfolger erhalten hat, der den gestiegenen Anforderungen an die Webanwendungen durch den Kunden gerecht wird. Diese noch relativ neue Entwicklung in diesem Bereich, führt bei einigen Lesern immer noch zu Fragen, wie bspw. welche Neuerungen und Vorteile HTML5 besitzt und ob man in Bezug auf Onpage-SEO mehr mit HTML5 erreichen kann. Dieser Artikel wird daher diese Fragen ein wenig näher beleuchten und versuchen diese, auch für Einsteiger in die Thematik, verständlich zu beantworten.

 (weiter)

HTML5 Logo veröffentlicht - Take Control - Your Web, Your Logo

W3C verüffentlicht HTML5 LogoHTML5 - Mit dem neuen Logo für HTML5 stellt das World Wide Web Consortium (W3C) einen weiteren Baustein auf dem Weg zum hoffentlich einmal finalen Webstandard vor. Auch wenn sich über die Art der Gestaltung des HTML5 Logos streiten lässt, was ihr an dieser Stelle gern tun könnt, ist es wichtig das in Sachen HTML5 endlich ein wenig mehr "Bewegung" kommt. Bei der Gestaltung des Logos haben sich die Verantwortlichen, sich wohl stark von einem konversiongetriebenen BOB ("Big Orange Button") leiten lassen, dem Synonym für einen "Call to Action" Button schlechthin. Ebenso wie über die Gestaltung ließe sich über die Notwendigkeit eines Logos für einen Webstandard diskutieren, denn bisher ging es doch auch ohne. Der Weg den das W3C aber hier im Vergleich zu anderen Standards einschlägt zwar nicht revolutionär, aber durchaus neu. Und das wiederum, zeigt wie wichtig dem W3C die "Angelegenheit" HTML5 ist.

 (weiter)

Semantisches Web - HTML-Code seiner Bedeutung entsprechend auszeichnen

Semantisches Web - HTML-CodeSemantisches Web - HTML-Code zu schreiben, heißt Inhalte zu gliedern, um Strukturen schaffen die somit untereinander logische Beziehungen zu einander erhalten. Ein Aspekt bei der Webseitengestaltung der nicht erst seit kurzem vielerorts Vernachlässigt wird. Bei dem ein oder anderen Blick unter die Haube einer Webseite, hat man bei genauerer Betrachtung des HTML-Codes immer häufiger den Eindruck, dass es den Betreibern von Webseiten, Blogs, Portalen oder Online-Shops eher darauf ankommt ein Teil des Social Web zu sein und auf jeden Trend aufzuspringen, als die vorhandenen Inhalte ihrer Bedeutung entsprechend auszeichnen und zu strukturieren.

 (weiter)

HTML6 - The next generation?

HTML6 - The next generation?HTML6 - The next generation?! HTML5 ist noch nicht einmal als finale Spezifikation verabschiedet und in den Stand eines finalen Standards erhoben worden und schon gibt es seitens der WHATWG ( Zusammenschluss verschiedener Firmen und Organisationen wie Mozilla, Apple ), bzw. einzelner Mitarbeiter der mit dem W3C zusammenarbeitenden Arbeitsgruppe, erste Ideen über dessen möglichen Nachfolger. Angesprochen wird hier speziell ein potenziell neuer Tag namens "device", mit dem man bspw. eine Webcam in eine Website integrieren könnte. Wer von Euch den Artikel HTML5: Ein soziales Desaster? von Mathias Schäfer alisa molily gelesen hat fragt sich eher, ob man nicht lieber erst einmal eine Version final zum Abschluss bringen sollte, als sich bereits jetzt schon Gedanken über Funktionen des "Nachfolgers" zu machen?

 (weiter)

W3C beendet Arbeiten an XHTML2

Das W3C hat sich am 2.Juli dazu entschlossen die Arbeiten an XHTML2 Ende diesen Jahres einzustellen und das Hauptaugenmerk bei der zukünftigen Entwicklung eher auf HTML5 zu setzen. Ein Standard der im übrigen bereits zu Teilen Einzug in den neuen Firefox 3.5 gehalten hat und damit seine Praxistaglichkeit bereits unter Beweis stellt. XHTML2 wäre im übrigen nahezu vollständig inkompatibel zu den vorherigen XHTML-Standards gewesen, da die Spezifikation konsequent an XML anlehnt ist. Ein Schritt der Seitens des W3C allein aufgrund der nicht vorhandenen Abwärtskompatibilität schon wesentlich eher hätte erfolgen können.

 (weiter)

Valider Code ist nicht gleich guter Code!

In letzter Zeit kommt einem in Blog-Beiträgen und den darauf folgenden Diskussionen immer wieder häufiger das Argument unter, dass valider (X)HTML-Code auch guter Code sei. Diese Behauptung ist nicht richtig! Denn auch auf Tabellenlayouts basierende Webseiten können fehlerfrei und damit valide sein. Die Validität allein bezieht sich lediglich darauf, ob bei der Umsetzung des Codes Fehler erzeugt wurden oder nicht und nicht ob bspw. der Content auch seiner Bedeutung entsprechend ausgezeichnet worden ist. Auch die Behauptung valider Code ist barrierefrei, dürfte somit widerlegt sein. Denn auch valider Code basierend auf Tabellenlayouts, kann zu Barrieren für Internetnutzer führen! Validität sagt also nichts darüber aus, ob eine Webseite für seine Besucher optimiert und zugängig ist, sondern lediglich das der Code fehlerfrei ist. Welche Art von validem Code der "richtige Weg" ist, wird der weitere Verlauf dieses Artikel zeigen.

 (weiter)

HTML 5 erblickt das Licht der Welt

Manche mögen gar nicht mehr daran geglaubt, geschweige denn darauf gehofft haben, dass dieser Moment irgendwann noch eintreten wird. Gemeint ist die Veröffentlichung von HTML 5, auch wenn sich diese Spezifikation seitens des W3C erst im Stadium eines Entwurfes ( "Working Draft" ) befindet. Die Hauptarbeit an dieser Version hat allerdings die etwas weniger bekannte Organisation WHATWG geleistet. Auszeichnen tut sich diese Version unter anderem durch zahlreiche neue Elemente, die entsprechend ihrer Bedeutung bezeichnet werden können.

 (weiter)

Mikroformate aus Sicht des Anwenders

MikroformateDie Webseite mikroformate.de von Michael Jendryschik widmet sich wie die URL vermuten lässt, den Mikroformaten. Vor allem für Einsteiger in Neulinge in Sachen Mikroformate gibt es seit kurzem zwei von ihm veröffentlichte Artikel, die sich den Mikroformate aus Sicht des Anwenders widmen. Neben einer Einleitung zum Thema, bietet der aktuelle Beitrag einen Ausblick in Die wunderbare Welt der Browsererweiterungen. Wer noch nicht wissen sollte was Mikroformate sind und wie sie bspw. auf Handy (siehe Video in der Marginalspalte) übertragbar sind, sollte sich diese Beiträge lesen. Schade das dieses Thema, dessen Mehrwert nicht zu übersehen ist, bisher nicht wirklich den Sprung über die Insiderkreise hinaus geschafft hat.

Mikroformate via Bluetooth

Das sich der Nutzen von Mikroformaten nicht nur auf die alltägliche Nutzung mit dem eigenen Rechner beschränkt, zeigt ein knapp 1-minütiges Video von Jeremy Keith, in welchem er mittels des Firefox Plugins Tails-Export und einer Bluetooth-Schnittstelle entsprechende Mikroformate ( bspw. vcard, iCal ) auf sein Handy überträgt.

 (weiter)

Aussichten auf HTML 5

Die W3C HTML Working Group hat die aktuellen Arbeiten an HTML 5 als Editor's Draft veröffentlicht und bietet somit einen durchaus interessanten Ausblick, auf das was uns in Zukunft erwarten könnte. Anne van Kesteren ebenfalls Mitglied der HTML Working Group, hat daraufhin und in Bezug auf HTML 4 einen lesenswerten Vergleich dieser Markup-Sprachen erstellt.

Sinn und Zweck von Überschriften

Jeder der Webseiten entwickelt sollte wissen, dass für Überschriften das Element h in 6 Abstufungen innerhalb eines HTML Dokumentes zum Einsatz kommen sollte. Wobei für h1 die grösste und h6 die kleinste Art der Überschriften benutzt wird, auch wenn diese wiederum von den unterschiedlichen Browsern auf verschiedenen Plattformen unterschiedlichst gross dargestellt werden. Was sollte innerhalb einer Webseite eigentlich als h1 definiert werden?

 (weiter)

Vergleich von HTML 5 und XHTML 5

HTML 5 und XHTML 5! Die Syntax dieser beiden Spezifikationen, werden bei Jens Meiert bezüglich MIME-Typen, Parsen, Syntax, Markup, Zeichenkodierung, Scripting und Style Sheets näher beleuchtet und einem interessanten Vergleich unterzogen. Im weiteren Verlauf des Artikels werden zudem auch die Unterschiede zwischen HTML 4.01 und HTML 5 näher untersucht und deutlich hervorgehoben. Sehr lesenswert, auch wenn es anscheinend ein wenig Verwirrung stiftet.

XMLHttpRequest wird standardisiert

Das W3C hat einen "Working Draft" der amtlichen Spezifikation für XMLHttpRequest veröffentlicht. Das Ziel ist es, die vielen zahlreichen Ansätze in allen mögichen Anwendungen zu standardisieren. Seitens des Konsortiums möchte man einen minimalen Satz interoperabler Eigenschaften dokumentieren, die auf vorhandenen Implementierungen basieren und es den Entwicklern erlauben, diese Eigenschaften ohne Plattform-spezifischen Code zu benutzen. Features die also nur in einem oder einigen wenigen Browsern funktionieren, werden nicht implementiert. Diese Spezifikation wurde ursprünglich von der Web-Application 1.0 der WHAT WG abgeleitet.

HTML5 vs. oder feat. XHTML2.0

Angeregt von den Ergebnissen der Studie die von Google initiiert wurde, habe ich mich mal ein wenig mehr mit der WHAT WG und deren Spezifikationen bzw. Zielen befasst. Die WHAT WG besteht laut Ihrer Aussage, aus einer Ansammlung von Browserherstellern ( hauptsächlich Mozilla und Opera ) die an der Entwicklung von Technologien interessiert sind, die es erlauben Anwendungen für das WWW zu entwickeln. Der Fokus liegt hierbei eindeutig bei Technologien die in Webbrowsern implementiert oder von Ihnen interpretiert werden.

 (weiter)

Was ist besser: HTML oder XHTML?

Eine interessante Frage, die Jonathan Snook in seinem Weblog stellt. Was ist besser: HTML 4.01 Strict oder XHTML 1.0 Strict? Diese Frage würde ich gern aufgreifen, da man nicht nur hierzulande immer wieder Diskussionen bezüglich der Unterschiede geführt werden.

 (weiter)

Der Einsatz von Tabellen in Webseiten

Das Tabellen nicht zum Layouten genutzt werden sollten, sollte mittlerweile den meisten Webentwicklern und -designern bekannt sein. Struktur (HTML), Content und Layout ( CSS ) strikt zu trennen, ist das Thema zahlreicher Webseiten und Weblogs. Sie haben es sich auf die Fahne geschrieben, die Vorteile und den Nutzen von Webstandard bekannter zu machen. Trotzdem werden immer noch häufig fahrlässige Fehler im Umgang mit Webstandards begangen. Einer davon ist der falsche Einsatz einer Tabelle zur Darstellung von tabellarischen Daten. Dieser kleine Artikel soll Interessierten daher ein paar Infos und Beispiele mit an die Hand geben, wie dies einfach und unkompliziert umgesetzt werden kann. Spezialisten setzen Tabellen sogar mittels Divs oder Listen durch. Meiner Meinung nach sollte man nicht nur daran denken, wie etwas zu realisieren ist, sondern vorallem ob dies auch einen Sinn ergibt. Tabellen sind richtig eingesetzt, die optimale Lösung. Um eben dies ein wenig zu erläutern, habe ich diesen kleinen Artikel verfasst, da leider selbst Profis oft nicht in der Lage sind, dies richtig umzusetzen.

 (weiter)

SelfHTML + Weblog = ein absolutes Muss!

Ein Blog den in Zukunft jeder abonniert haben sollte, ist der gestern in Netz gestellte Weblog des SelfHTML e.V. Die Mitglieder sind an aktiver und kooperativer Teilnahme an zukünftigen Themen, seitens der Community sehr interessiert, so wollen Sie sich damit einem grösseren Kreis der Webgemeinde erschliessen, als dies bisher bspw. in Ihrem Forum der Fall war. Das Tutorial von SelfHTML stellt ein neues Update auf die Version 8.1.1 zur Verfügung. Die Liste der Änderungen für Interessierte ist hier zu finden. Wann seit Ihr denn das erste mal auf SelfHTML gestossen? War oder ist SelfHTML eine Unterstützung für Euch oder ist es einfach nur ein grosses umfassendes Tutorial von viele?