SEO Studium an der Afs Akademie -Modul 1 mit SEO Grundlagen

SEO Studium an der Afs Akademie - Modul 1 - SEO GrundlagenNach dem Bekanntwerden der Pläne der Afs Akademie rund um den Geschäftsführer und Mitbegründer Gerald Steffens, hat sich in den zurückliegenden Monaten eine interessante Diskussion ergeben. Es wurde über den Preis, den mögliche Nutzen des mit dieser Weiterbildung verbundenen Zertifikates gesprochen, aber auch über die Notwendigkeit einer solchen Schulungsmaßnahme diskutiert. Die Afs Akademie definiert das Ziel dieses SEO Studiums damit, ein anerkanntes SEO-Ausbildungsprogramm am Markt zu etablieren, welches Firmen anhand von Kriterien befähigen soll, die Leistungen eines SEOs nicht nur in Bezug auf dessen Quantität, sondern auch dessen Qualität einschätzen zu können. Bei der Diskussion um das Zertifikat allein, wird meiner Meinung zu oft Aspekt der Investition in die eigene Weiterbildung vernachlässigt. Und diese kann aufgrund der investierten Zeit und des hoffentlich vermittelten Wissens und das sage ich als Teilnehmer dieses SEO-Studiums, kaum effektiver sein kann.

Weiterbildung ist ein Muss!

Die verstärkte Nachfrage nach Dienstleistungen im direkten und indirekten Umfeld der Suchmaschinenoptimierung führen auch dazu, dass die Ansprüche der Kunden steigen und das zu Recht! Denn die technischen Entwicklungen bleiben nicht stehen und somit auch nicht die Wünsche der Kunden. Viele von uns kennen Kunden, denen Versprechungen gegeben wurden wie die folgende: "Wir bringen Sie auf Platz 1!" Das daraus resultierende Problem ist nicht nur, dass ein entsprechender "SEO" den Auftrag oftmals verliert, weil sich der Kunde Platz 1 für ein etwas wirtschaftlich relevanteres Keyword vorgestellt hat, sondern das SEO von vielen Kunden ein "Stigma der Unseriosität" aufgedrückt wird. So nach dem Motto, die SEOs sind diejenigen die Google austricksen. Vor einem ähnlichen Problem standen vor mehreren Jahren eigentlich auch schon die Webdesigner, Webentwickler oder wie auch immer man diese Tätigkeit bezeichnen möchte. Anbieten konnte den Service jeder, nur waren die erbrachten Leistungen oftmals extrem schlecht. Kein Wunder, denn wer keine oder kaum Erfahrung hat und sich unter Umständen auch nur mit einem Fachbereich auskennt, der wird schnell an seine Grenzen stoßen. Und genau hier, so ist zumindest mein Empfinden nach den ersten Gesprächen, setzt die Afs Akademie mit diesem SEO-Studiums an. Es wird geballtes Wissen von der Creme de la Creme der SEO-Szene über 6 Monate hinweg vermittelt, die Möglichkeit einer intensiven Vernetzung geboten und Einblicke in deren alltägliche Arbeit gewährt. Davon mal ganz abgesehen, dass man mit Gerald zu allen Themen lang und ausgiebig diskutieren kann.

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

Wie in anderen Bereichen des Lebens, beruhen die Fähigkeiten eines jeden SEOs (oder auch Webdesigners) auf der Summe seines erlangten Wissens und seinen Erfahrungen. Insbesondere die Erfahrungen sind nicht immer positiv, denn es gibt Projekte die mal mehr, mal weniger gut laufen. Aber eines hat man auf jeden Fall, man hat aus diesen Projekten gelernt. Das "Problem" daran ist, dass es oftmals Jahre dauern kann bis man den für eine bestimmte Qualität notwendigen Wissenstand erlangt hat. Aufgrund der über 20 namenhaften Referenten (u.a. Andre Alpar, Niels Dörje, Jens Fauldrath, Astrid Staats, Birthe Stuijts, Marcus Tandler oder aber auch den Geschäftsführer und Mitbegründer der Afs Akademie Gerald Steffens) hat man nun aber die Möglichkeit von deren geballten Wissen zu profitieren und sich mit Ihnen auszutauschen. Je nach Engagement und Vorkenntnissen der Teilnehmer dieses SEO Studium, hat man somit die Möglichkeit seinem Wissenstand einen unter Umständen signifikanten Schub in Bezug auf das eigene Wissen zu verschaffen und lernt über den Tellerrand hinaus zu schauen. Know-How besitzen ist sicherlich hilfreich, aber nicht auf Dauer. Denn auf Dauer muss man sein Know-How nicht nur ausbauen, sondern auch Aspekte wie die technische Entwicklung Tag ein - Tag aus berücksichtigen. Dazu gehören neben den für viele SEOs üblichen Betätigungsfeldern Onpage- & Offpage-Optimierung, aber auch Wissen aus den Bereichen Usability, Datenbanken und oder Webhosting. Und genau das waren die Themen mit denen sich die Sessions des ersten Moduls des SEO-Studiums der Afs Akademie beschäftigten. Dazu nun ein wenig mehr.

1. Modul des SEO-Studiums: SEO-Basics

Das erste von sechs Modulen beschäftigt sich mit SEO-Basics ( jedes Modul dauert im übrigen vier Wochen). Die knapp 20 Teilnehmer erhielten am ersten Präsenzwochenende von Gerald Steffens einen ersten Einblick in die Entwicklung von Suchmaschinen und deren technologischen Ansätzen und von Daniel Wette von Fairrank Einblicke in den Umgang mit den Google-Webmastertools. Im Anschluss referierten Astrid Staats und Birthe Stuijts von der ranketing GmbH zu den oben bereits genannten Themen Usability, Datenbanken und oder Webhosting.

  • Session 1: Suchmaschinen
  • Session 2: Webmastertools
  • Session 3: Usability
  • Session 4: Webhosting & Datenbanken

In diesen Sessions kann nun natürlich auch nicht sämtliches Wissen zu diesen Bereichen vermittelt werden. Was allerdings mit diesen Lerneinheiten der Afs Akademie erreicht werden kann, ist die Teilnehmer aufgrund von Fakten und den langjährigen Erfahrungen der Referenten für dieses Thema zu interessieren und deren Notwendigkeit für SEO zu überzeugen. Wobei letzteres Wort eigentlich nicht stimmt, denn den Nutzen hat jeder Teilnehmer selbst bereits längst erkannt und sich ansonsten wahrscheinlich nicht für diesen SEO Studiengang angemeldet hätten. Dann heißt es für jeden Teilnehmer dieses SEO Studiums der Afs Akademie sich in dieses Thema einzuarbeiten und ggf. die Referent zu bestimmten Fragestellungen zu interviewen, um somit unter Umständen zu einer fundierten, aber auch schnellen Antwort zu gelangen.

Wie praxisnah ist das SEO-Studium?

Alles theoretische Wissen ist schön und gut, so lange es nicht praktisch eingesetzt wird, ist es nicht fundiert und verifiziertes Wissen! Und auch hier bietet die Akademie uns Teilnehmern eine interessante Herausforderung. Nämlich ein eigenes praktisches Projekt in Form einer eigenen Domain, welches die Verbindung von dem erlernten theoretischen Wissen hin zum praktischen Arbeitsalltag herstellt. Die zu lösenden Aufgaben entsprechen der alltäglichen Arbeit eines SEOs, beinhalten bspw. die Zieldefinition dieses Projektes, die Definition einer dem Projekt geeigneten Seitenstruktur, aber auch eine Empfehlung hin zu einer verwendeten Software. Geplant sind im übrigen auch praktische Gruppenprojekte, in den man dann bspw. auch mal ausgiebig Testen kann. Sofern ein Austausch meinerseits mit Euch möglich ist, werde ich Euch darüber selbstverständlich informieren.

Afs Akademie - Für Fortbildung in SEOWebseite der Afs Akademie

Primäres Ziel der praktischen Aufgabe ist nicht der Erreichen von Platz 1 zum ausgewählten Keyword, sondern das Erlernen des Wissens und der (Arbeits-)Abläufe, die zu diesem Ziel führen (können).

Ausblick auf das 2. Modul des SEO-Studiums

Das zweite von sechs Modulen der Afs Akademie, welches sich über den kommenden Monat Oktober erstreckt, beschäftigt sich mit Keywords und wird Anfang nächster Woche beginnen. Wer Interesse hat mehr über die Afs Akademie zu erfahren kann sich entweder auf der Webseite der Akademie über das SEO Studium informieren oder in den nächsten Wochen und Monaten hier am Ball bleiben und mehr über die nächsten Module und Sessions erfahren. Oder aber er trifft mich auf der wenigen Tagen stattfindenden OMCap in Berlin.

Mein erstes Fazit

Man kann viel über den Sinn und Zweck eines SEO Zertifikates sprechen oder diskutieren, aber ich denke es bringt jedem mehr darüber zu diskutieren wie man ein solches Angebot in jeglicher Hinsicht, verbessern und unter Umständen damit auch unterstützen und dann auch auf dem Markt etablieren kann. Und vielleicht wird es in naher Zukunft ja auch verschiedene Lehrgänge geben, die sich bspw. an Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis wenden. Ich denke die Afs Akademie und seine Mitstreiter haben hier einen ersten guten Schritt in die richtige Richtung getan. Meinen Glückwunsch dazu! Nun liegt es nicht zuletzt an den Teilnehmern selbst, das Profil dieses SEO-Studienlehrgangs zu schärfen.

  1. Steve 24 Sep 2012, 13:33

    Am Überlegen war ich auch, aber die knapp 5000 Euro haben mich dann doch abgeschreckt. Insbesondere für Selbstständige ist dieser finanzielle Aufwand sicherlich die ein oder andere Überlegung mehr Wert, als dem Chef einer Firma der seinen Mitarbeiter dort hin schickt. Vielleicht gibt es später mal nicht nur Kurse für verschiedene Zielgruppen, sondern auch eine Full- und Light-Version des Kurses, in dem man sich bspw. ein, zwei oder drei Module von den angebotenen Modulen auswählt.

    Trotzdem weiterhin viel Erfolg! Über weitere Informationen zu diesem SEO-Studium bin ich natürlich jederzeit dankbar ;o)


  2. Paul 24 Sep 2012, 19:32

    Klingt interessant. Werde mal meinen Arbeitgeber darüber informieren, aber ich denke mit der Kostenübernahme sollte es keine Probleme geben. Daher bin auch ich über weitere Informationen im Laufe der Module dankbar.


  3. Martin
    26 Sep 2012, 20:55

    Hallo,

    sehr interessant die Geschichte. Ob das Zertifikat im Bezug auf die Anerkennung der Kompetenz wirklich was bringt, sei mal dahingestellt aber wenn man die Namen der Dozenten liest, dann ist zumindest klar, dass man einiges an Wissen erworben hat, wenn man durch ist =).

    Also für jemanden, der professionelle SEO - Dienstleistungen anbieten möchte, ist das Ganze sicher nicht schlecht. Zumal dann die Ausbildungskosten auch schnell wieder reingeholt werden ;).


  4. Manuela
    27 Sep 2012, 18:30

    Ich warte mal ab, was die ersten Kursteilnehmer zu der Kurs sagen und wenn die Stimmen positiv sind, dann bin ich schon am überlegen, ob ich das Geld nicht investiere. Schaden tut eine gute Weiterbildung auf jeden Fall nie!


  5. Webstandard-Team (Heiko)
    27 Sep 2012, 20:39

    @Manuela: Meine Wenigkeit (Autor dieses Artikels und Betreiber dieses Blogs) ist Kursteilnehmer dieses ersten Lehrgangs. Eigentlich hätte diese Information auch in dem Artikel deutlich werden sollen.


  6. Trendy Mandy
    28 Sep 2012, 10:25

    Grüße euch, also ich habe mir mal den Ablauf auf der Afs-Webseite angeschaut und muss sagen, das zwar alle Hotelkosten übernommen werden, jedoch der Preis recht hoch angesetzt wird. Hoffentlich ändert sich da nochwas..


  7. Webstandard-Team (Heiko)
    28 Sep 2012, 11:23

    @Trendy Mandy: Neben den Hotelkosten, sind auch die Verpflegungskosten im Hotel, als auch die Abendessen mit inbegriffen, als auch sämtliche Materialien des Kurses (Unterlagen, Domain-Kosten, ...).


  8. Inspire 02 Okt 2012, 00:48

    Ich finde den Preis auch etwas abschreckend. Aber ich denke es wird sich auch noch einer Zeit anpassen(hoff).


  9. Büromöbel-Team (Alex) 02 Okt 2012, 23:36

    Wie bei allen Innovationen sind diese erstmal teuer, wenn sie auf den Markt kommen. Auch ich empfinde den Preis als zu hoch, die Idee den Qualitätsgedanken über ein Zertifikat in die SEO-Arbeit einzubringen aber sehr gut. Ich werde das weiter verfolgen.


  10. Carmen 03 Okt 2012, 10:30

    Ich bin echt am überlegen, ob ich auch dran teil nehmen. Allerdings wird es dieses Jahr nichts mehr. Die 5k wären für dieses Jahr nicht mehr drinn.


  11. crsrdmn 05 Okt 2012, 10:08

    hm. ein zertifikat in so einem bereich ist aber doch nichtssagend. grade im bereich seo ändern sich inhalte und schwerpunkte noch schneller als man search engine optimization getippt hat. fast 5000€ ist ein albern hoher preis. aber das kennt man ja bereits von vielen anderen bereichen zum thema. wie dem auch sei, es handelt sich um inhalte die man mit etwas arbeit kostenlos selber recherchieren kann. aber ich wundere mich das die geschäftsidee funktioniert, da es ähnliches doch schon ohne ende gibt.


  12. Webstandard-Team (Heiko)
    05 Okt 2012, 10:26

    @Christian: Die in den einzelnen Modulen und Sessions zusammengestellten Inhalte und die vermittelte praktische und langjährige Erfahrung der Referenten, sind bestimmt nicht mit der üblichen Recherche mal auf die Schnelle selbst in der Komplexität recherchiert.

    Und wer sagt denn eigentlich, dass die Teilnehmer keinerlei Vorkenntnisse haben und dieses Wissen nicht schon besitzen?


  13. Mike 16 Okt 2012, 01:55

    5k für ein Seminar ist schon recht happig, wie man an einigen Kommentaren ja auch ablesen kann. Vielleicht könnte man das Seminar ja auch aufzeichnen und als Webinar dann kostengünstiger ablaufen lassen.
    Somit erreicht man zum einen mehr Interessenten und hat zudem noch die Möglichkeit, die Sache mithilfe Übersetzung zu internationalisieren. Nur mal so als Idee...


  14. Mika 16 Okt 2012, 09:46

    Hmm.. also wir überlegen schon ob wir unseren Seo hinschicken;)


  15. Alex 16 Okt 2012, 23:51

    Ich denke ein SEO Zertifikat für so viel Geld ist voll und ganz überflüssig. Das internet sollte als Schule schon reichen.


  16. Jürgen 17 Okt 2012, 20:55

    Wenn Google so weiter macht werden die momentan noch nützlichen Fähigkeiten der SEO`s bald überflüssig werden.


  17. marcel 23 Okt 2012, 09:50

    Ich finde die Preise sehr teuer hoffentlich ist die Preis in Zukunft etwas weniger.......


  18. Martin 27 Okt 2012, 17:20

    Auch ich muss mich da leider anschließen - 5000 Euro pro Semester sind einfach zu viel Geld. Viel mehr bin ich verwundert dass sie so gut wie gar keine Werbung gemacht haben. Keine Ahnung wie viele Teilnehmer im ersten Semester dabei sind, aber so wird das definitiv nichts. Teurer Preis - wenig Werbung => kein Erfolg.
    Schade eigentlich. Vom Grundsatz her eigentlich ne feine Sache. Die Frage nur ob das Zertifikat dann auch anerkannt wird von den ganzen Agenturen und deren Chefs die sich die Mitarbeiter in diesem Bereich aussuchen.


  19. Webstandard-Team (Heiko)
    27 Okt 2012, 20:11

    @Martin: Hättest du den Text genau gelesen, wüsstest du wie hoch die Teilnehmerzahl ist ;o)

    Ich denke der Preis, der hier immer wieder als zu hoch angesehen wird, ist absolut akzeptabel. Wer heutzutage an SEO-Schulungen, -Workshops oder -Events teilnimmt zahlt meistens 20% dieses Preises für ein oder zwei Tage. Bei der Afs-Akademie sind es mehrere Präsenztage über 6 Monate hinweg, die besten Referent die man in D bekommen kann und einen regen Austausch mit den Referenten zu jeder Zeit.


  20. Jan-Christoph
    19 Dez 2012, 20:53

    Also hätte ich mal eben 4.500 Euro liegen, würde ich die dort sofort investieren - für den nächsten Kurs der März beginnt. Ich wüsste genau, dass das Geld dort gut investiert ist!
     
    Vielen Dank für diese tolle Empfehlung!


  21. Julia 16 Jan 2013, 07:39

    Also ich bin auch am Überlegen daran teilzunehmen. Allerdings frage ich mich die ganze Zeit, ob ich mehr "SEO-Freak" dafür sein müsste...ich arbeite im Marketing und wurschtel nur ein wenig seo-mäßig auf unserer Homepage rum, allerdings auch nur mit Infos, die ich mühsam ausm Internet gezogen habe (was ich im übrigen viel zu aufwändig finde und mir auch nicht vorstellen kann, dass man damit das gleiche Wissen erlangen kann wie mit der Fortbildung). Ich habe keine eigene Homepage, keinen Blog, nix...bin ich dann nicht irgendwie zu weit weg von dem Thema? Auch wenn ich ein bisl SEO auf der Firmen-Homepage betreibe?

    Übrigens: Hotel und Essen wird bezahlt, da finde ich 5000 Euro angebracht.


  22. zis 30 Jan 2013, 19:04

    Eine Web mit vollständige Seo wird durch den neuen Algorithmus von Google beschädigt werden.besser Konzentration auf den nützliches Artikel, so denke Ich


  23. Florian
    12 Mär 2013, 22:03

    Ich war auch interessiert, bis ich en Preis gelesen habe. Natürlich sind Weiterbildungen, Schulungen etc. nicht günstig, aber 5000€ sind schon nicht wenig.
    Schade...


  24. Webstandard-Team
    14 Mär 2013, 17:11

    @Florian: Man kann aber auch ein Stipendium beantragen und liegt dann "nur" noch bei 2500€.


  25. Max 20 Mär 2013, 16:47

    Puhh 5000€ sind echt ein stolzer Betrag, den man erstmal haben muss...


  26. Petra
    01 Mai 2013, 10:31

    ich muss mich da leider anschließen - 5000 Euro ist schon eine Menge geld,das erst einmal aufzubringen ist für mich z.b. nicht so einfach


  27. Daniel
    02 Mai 2013, 21:57

    Viel Geld aber es wird sich lohnen! :-)

    Ich bin morgen einer der Teilnehmer und freue mich sehr darauf.


  28. Franziska Gujte
    29 Mai 2013, 14:42

    ich finde es auch sehr interessant. Aber der Preis schreckt ab.

    Hat denn jemand schon intensivere Erfahrungen sammeln können ?

    lg

    Franzi


  29. addyj672 04 Jun 2013, 19:54

    Denn das Argument - das in diesem Studiengang vermittelte Wissen kann ich ja auch im Internet finden - gab es natürlich auch.


  30. Dirsur 13 Jun 2013, 13:57

    Fragestellungen zu interviewen, um somit unter Umständen zu einer fundierten, aber auch schnellen Antwort zu gelangen.


  31. Stefan 25 Jun 2013, 15:37

    Gibt es hier mittlerweile jemanden der dieses Studium abgeschlossen hat und mal ein echtes Statement abgeben kann?


  32. friz 02 Jul 2014, 16:21

    Ich schliese mich auch an 5000 euro für ein Produkt das fast keiner kennt sind zu fiel mann muss an einen anfangs preis festhalten der die Kunden anspricht und nicht abschreckt


Artikel kommentieren





HTML ist erlaubt und ausdrücklich erwünscht, wobei folgende Tags eingesetzt werden können: <a href="" title=""></a> <b></b> <cite></cite> <code></code> <em></em> <strong></strong>


authimage